2,3 Promille: Lkw-Fahrer braucht drei Autobahnspuren

Unglaublich: Ein Lkw-Fahrer war am Samstag mit seinem Sattelzug auf der Autobahn in Schlangenlinien unterwegs. Ein Alkohltest ergab 2,36 Promille.
| dapd
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Unglaublich: Ein Lkw-Fahrer war am Samstag mit seinem Sattelzug auf der Autobahn in Schlangenlinien unterwegs. Ein Alkohltest ergab 2,36 Promille.
dpa Unglaublich: Ein Lkw-Fahrer war am Samstag mit seinem Sattelzug auf der Autobahn in Schlangenlinien unterwegs. Ein Alkohltest ergab 2,36 Promille.

Würzburg - Ein betrunkener Lkw-Fahrer ist am Samstag auf der A 3 bei Würzburg mit seinem Sattelzug in Schlangenlinien unterwegs gewesen und hat dabei alle drei Autobahnspuren für sich beansprucht.

Beamten fingen den Lastwagen auf einer Rastanlage ab, nachdem sie von einem anderen Lkw-Fahrer auf den Fahrstil des 55-Jährigen aufmerksam gemacht worden waren, wie die Verkehrspolizei Würzburg mitteilte. Ein Alkoholtest ergab, dass der Fahrer 2,36 Promille Alkohol intus hatte. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Polizei sucht nun Kraftfahrer, die durch die Schlangenlinienfahrt gefährdet wurden.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren