23-Jähriger übersieht Auto: Fahrer tödlich verletzt

Gerolzhofen (dpa/lby) - Ein 23 Jahre alter Autofahrer hat nach ersten Erkenntnissen eine Frontalkollision zweier anderer Wagen ausgelöst, bei der ein 20-Jähriger tödlich verletzt wurde. Der 23-Jährige wollte am Mittwochabend in Gerolzhofen auf die B286 auffahren, wie das Polizeipräsidium Unterfranken mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Auf der A3 hat es erneut "gescheppert". Drei Lastwägen sind involviert. (Symbolbild)
Stefan Puchner/dpa Auf der A3 hat es erneut "gescheppert". Drei Lastwägen sind involviert. (Symbolbild)

Gerolzhofen (dpa/lby) - Ein 23 Jahre alter Autofahrer hat nach ersten Erkenntnissen eine Frontalkollision zweier anderer Wagen ausgelöst, bei der ein 20-Jähriger tödlich verletzt wurde. Der 23-Jährige wollte am Mittwochabend in Gerolzhofen auf die B286 auffahren, wie das Polizeipräsidium Unterfranken mitteilte. Aus noch ungeklärter Ursache habe er dabei den Wagen übersehen, in dem der 20-Jährige am Steuer saß. Er touchierte ihn seitlich, worauf das Auto in den Gegenverkehr geschoben wurde. Dort stieß der Wagen frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 20-jährige Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und tödlich verletzt. Die Insassen des ihm entgegen gekommenen Wagens wurden aus dem Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt. Die 55-jährige Fahrerin und ihr 44-jähriger Beifahrer wurden in Krankenhäuser gebracht. Der mutmaßliche Unfallverursacher und seine 20-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Die B286 war nach dem Unfall voll gesperrt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren