23-Jähriger nach Streit mit Messer niedergestochen

Bayreuth (dpa/lby) - Mit einem Messer hat ein 24-Jähriger in der Innenstadt von Bayreuth einen anderen Mann niedergestochen. Der 23-Jährige aus dem Landkreis Bayreuth habe in der Nacht zu Ostermontag schwere Kopfverletzungen erlitten, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Polizeiauto fährt unter Einsatz von Blaulicht und Sirene eine Straße entlang. Foto: Lino Mirgeler/Archiv
dpa Ein Polizeiauto fährt unter Einsatz von Blaulicht und Sirene eine Straße entlang. Foto: Lino Mirgeler/Archiv

Bayreuth (dpa/lby) - Mit einem Messer hat ein 24-Jähriger in der Innenstadt von Bayreuth einen anderen Mann niedergestochen. Der 23-Jährige aus dem Landkreis Bayreuth habe in der Nacht zu Ostermontag schwere Kopfverletzungen erlitten, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Nach einer Operation befinde er sich aber außer Lebensgefahr. Dem Messerangriff soll ein Streit zwischen den Männern vorausgegangen sein. Der 24-Jährige wurde festgenommen. Er soll am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Gegen den Mann wird wegen versuchten Totschlags ermittelt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren