2200 Küken sterben bei Stallbrand

Sünching (dpa/lby) - Beim Brand eines Stalles in Sünching (Landkreis Regensburg) sind 2200 Küken gestorben. Die Flammen konnten rasch gelöscht werden, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstag, doch die Küken waren alle tot.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
An einem Löschfahrzeug der Feuerwehr leuchtet das Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild
dpa An einem Löschfahrzeug der Feuerwehr leuchtet das Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild

Sünching (dpa/lby) - Beim Brand eines Stalles in Sünching (Landkreis Regensburg) sind 2200 Küken gestorben. Die Flammen konnten rasch gelöscht werden, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstag, doch die Küken waren alle tot. Die Tiere seien dort gemästet worden. Der Stall wurde durch das Feuer am Samstagmorgen zu großen Teilen zerstört und muss nun abgerissen werden, wie es hieß. Die Brandursache war zunächst unklar, Brandstiftung wurde nach ersten Erkenntnissen ausgeschlossen. Die Polizei schätzte den Schaden zunächst auf 30 000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren