21-Jähriger überfahren: Polizei vernimmt Tatverdächtigen

Wolfratshausen (dpa/lby) - Nach dem Unfalltod eines Fußgängers auf der Bundesstraße 11 und anschließender Fahrerflucht, hat ein Hinweis zu einem Tatverdächtigen geführt. Die Polizei habe einen Rentner aus Wolfratshausen vernommen, der am Dienstagabend mit seinem Auto auf der B11 unterwegs gewesen sei, teilte die Polizei am Samstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Wolfratshausen (dpa/lby) - Nach dem Unfalltod eines Fußgängers auf der Bundesstraße 11 und anschließender Fahrerflucht, hat ein Hinweis zu einem Tatverdächtigen geführt. Die Polizei habe einen Rentner aus Wolfratshausen vernommen, der am Dienstagabend mit seinem Auto auf der B11 unterwegs gewesen sei, teilte die Polizei am Samstag mit. Sein Auto weist den Angaben zufolge Beschädigungen auf. Der 21 Jahre alte Fußgänger war in Wolfratshausen (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen) angefahren worden - der mutmaßliche Unfallfahrer flüchtete.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler soll der Rentner den 21-Jährigen mit seinem Auto frontal erfasst und dabei tödlich verletzt haben. Weitere Details konnte die Polizei zunächst nicht nennen. Gegen den Rentner soll nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren