21-Jähriger klettert auf Panzer, bekommt Stromschlag

Weil er auf einen Panzer der US-Army klettern wollte, verschaffte sich ein 21-Jähriger Zugang zu einem Güterbahnhof. Auf dem Transport-Zug kam er der Oberleitung zu nahe und bekam einen 15.000-Volt-Stromschlag.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auf einem mit Panzern beladenen Transportzug kam ein 21-Jähriger der Oberleitung zu nahe. (Archivbild)
Armin Weigel/dpa Auf einem mit Panzern beladenen Transportzug kam ein 21-Jähriger der Oberleitung zu nahe. (Archivbild)

Hof - Am Donnerstagabend hat sich ein 21-Jähriger in Hof Zutritt zu einem Güterbahnhof verschafft und ist dabei schwer verletzt worden. Auf dem Gelände war ein Zug abgestellt, der Panzer der US-Army nach Litauen transportieren sollte.

Auf einen dieser Panzer wollte der junge Mann klettern. Als er sich dort aufrichtete, kam er der Oberleitung gefährlich nahe - er berührte sie zwar nicht, dennoch kam es einem Stromüberschlag, sodass 15.000 Volt durch den Körper des waghalsigen Kletterers flossen und er sofort in Brand geriet.

Zwar konnte ein Bekannter ihn vom Zug wegziehen und die Flammen löschen. Dennoch ist der Zustand des Mannes weiterhin lebensbedrohlich. Er wurde mit schwersten Brandverletzten in einer Spezialklinik gebracht.

Lesen Sie auch: Betrunkener Nachtwärmer - Mann schläft Rausch aus - in Autowaschanlage!

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren