14-Jähriger flüchtet mit Motocrossmaschine vor der Polizei

Landshut (dpa/lby) - Mit einer Motocrossmaschine ist ein 14-Jähriger in Landshut vor der Polizei geflüchtet. "Er hat keinen Führerschein.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Polizeifahrzeuge stehen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
dpa Polizeifahrzeuge stehen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Landshut (dpa/lby) - Mit einer Motocrossmaschine ist ein 14-Jähriger in Landshut vor der Polizei geflüchtet. "Er hat keinen Führerschein. Aber mit dem Ding darf sowieso niemand durch die Straßen fahren", sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Auf der Flucht verlor der junge Fahrer am Sonntag die Kontrolle über das Motorrad und stürzte. Bevor er weiterfahren konnte, stoppten ihn die Beamten. "Als er Gas geben wollte, hielten ihn die Kollegen gerade noch so fest. Dabei sind alle hingefallen", so der Sprecher. Die beiden Polizisten hätten sich leicht verletzt. Sie brachten den 14-Jährigen zu seinen Eltern.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren