1030 Meter lange Hängebrücke womöglich bald im Frankenwald

Hof (dpa/lby) - Zwei umstrittene Hängebrücken könnten bald im Frankenwald gebaut werden. Der Kreistag in Hof stimmte am Montag für den Bau über dem Höllen- und Lohbachtal.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Blick in das Höllental in Bayern. Foto: Nicolas Armer/Archivbild
dpa Blick in das Höllental in Bayern. Foto: Nicolas Armer/Archivbild

Hof (dpa/lby) - Zwei umstrittene Hängebrücken könnten bald im Frankenwald gebaut werden. Der Kreistag in Hof stimmte am Montag für den Bau über dem Höllen- und Lohbachtal. Laut der vorliegenden Pläne entsteht mit der Höllentalbrücke mit 1030 Metern nach Angaben des Landratsamts die längste Hängebrücke der Welt. Die Lohbachtalbrücke soll 387 Meter lang werden.

Während sich die Befürworter des Projekts einen Schub für den Tourismus in der Region erhoffen, hatten Kritiker in der Vergangenheit immer wieder vor den Gefahren für Tiere und Natur gewarnt.

Ein Gutachten hat laut Landratsamt Hof ergeben, dass unter Einhaltung bestimmter Maßnahmen - wie zum Beispiel der Berücksichtigung von Brutzeiten während der Bauphase - den Vorgaben des Bundesnaturschutzgesetzes entsprochen werden kann. Das Landratsamt rechnet mit einer Bauzeit von rund eineinhalb Jahren. Die Fertigstellung und Eröffnung sei für Ende 2021/Anfang 2022 geplant.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren