1. FC Nürnberg: Geldstrafe wegen Pyro-Ausschreitungen

Nürnberg (dpa/lby) - Der 1. FC Nürnberg ist wegen Ausschreitungen seiner Fans zu einer Geldbuße von 39 000 Euro verurteilt worden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Nürnbergs Fans zünden Pyrotechnik. Foto: Swen Pförtner/Archivbild
dpa Nürnbergs Fans zünden Pyrotechnik. Foto: Swen Pförtner/Archivbild

Nürnberg (dpa/lby) - Der 1. FC Nürnberg ist wegen Ausschreitungen seiner Fans zu einer Geldbuße von 39 000 Euro verurteilt worden. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) belegte den Bundesliga-Absteiger mit dieser Strafe, weil beim Heimspiel gegen Borussia Dortmund am 18. Februar sowie den Auswärtspartien in Hannover am 9. Februar und in Stuttgart am 6. April Pyrotechnik von den Club-Fans gezündet worden war. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist rechtskräftig. Das teilte der DFB am Dienstag mit.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren