Update

Klare Ansage vom Berater: Kein Owusu-Wechsel zum TSV 1860

Ist Prince Owusu wieder ein Kandidat für den TSV 1860? Sein Berater dementiert die Gerüchte um eine mögliche Rückholaktion. Die Sechzger müssen sich wohl anderweitig umschauen.
von  AZ
Prince Owusu läuft derzeit für den SC Paderborn auf.
Prince Owusu läuft derzeit für den SC Paderborn auf. © Rauchensteiner/Augenklick

München - Prince Owusu wird nicht zum TSV 1860 zurückkehren – sein Berater Cliff Asare dementierte entsprechende Gerüchte. Nachdem der Vertrag mit Martin Pusic mit sofortiger Wirkung aufgelöst worden war, berichtete der "Münchner Merkur" über seine mögliche Rückholaktion des Stürmers.

Owusu-Berater: "Er denkt an keinen Abschied"

"Ich kann sagen, dass sich diesbezüglich von 1860 keiner bei mir gemeldet hat", sagte Asare gegenüber "transfermarkt.de". Sein Spieler fühle sich in Paderborn sehr wohl. "Er möchte sich durchsetzen und spürt das Vertrauen von Trainer Steffen Baumgarten und vom gesamten Verein." Owusu müsse "jetzt erstmal reinkommen", nachdem er vor seinen Wechsel zum Zweitligisten für "zwei, drei Monate" kein Spiel bestritten hatte.

"Prince will sich langfristig in der 2. Bundesliga etablieren und weiterentwickeln. Unter dem Trainer fühlt er sich richtig wohl und gut aufgehoben, er baut auf ihn, macht in seiner Meinung nach besser. Deswegen gibt es keine Wechselabsicht", sagt Asare. Und weiter: "Er denkt an keinen Abschied aus Paderborn. Er wünscht 1860 natürlich alles Gute und verfolgt auch alles. Es war eine schöne Zeit für ihn, aber an den Gerüchten ist nichts dran." Ein möglicher Winter-Wechsel von Owusu zu Sechzig ist damit also komplett vom Tisch!

Die Löwen suchen einen Stürmer

Nach dem Abgang von Pusic haben die Löwen jedoch dringenden Bedarf im Sturmzentrum. Wie Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel am Wochenende mitteilte, beobachte man derzeit den Markt. Ein Transfer in der kommenden Winter-Transferperiode scheint also nicht ausgeschlossen zu sein.

Owusu wechselte im vergangenen Sommer von Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld zum SC Paderborn. Zuvor war er bereits zwei Mal für die Löwen aktiv, in der Rückrunde der Saison 2018/19 sowie in der kompletten Saison 2019/20 war er jeweils an die Münchner ausgeliehen. Insgesamt lief er dabei 48 Mal für 1860 auf und war an 14 Treffern beteiligt (acht Tore, sechs Vorlagen).