Günther Gorenzel: Darum ist der TSV 1860 für Leihspieler so interessant

Der TSV 1860 tut sich enorm schwer auf dem Transfermarkt. An der Attraktivität des Vereins an sich kann es aber nicht liegen, meint Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel.
von  AZ/bl, AZ/me
Sport-Geschäftsführer des TSV 1860: Günther Gorenzel
Sport-Geschäftsführer des TSV 1860: Günther Gorenzel © sampics/Augenklick

Windischgarsten - In Dennis Erdmann konnte der TSV 1860 in diesem Sommer lediglich eine einzige Neuverpflichtung präsentieren. Beim potenziellen Rückkehrer Aaron Berzel muss derzeit noch eine Lösung gefunden werden, außerdem sind die Verantwortlichen noch auf der Suche nach einem Leihspieler.

Gorenzel: Medien machen 1860 interessant

Vor allem für letztere sind die Löwen dabei besonders attraktiv, meint Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel. "Der deutsche Markt ist interessant. Sechzig ist interessant. Auch wegen euch, den Medien", erklärte der Österreicher im Trainingslager in Windischgarsten und begründete: "Es gibt genügend ausländische Spieler, die sich am deutschen Markt empfehlen wollen. Da wäre der Einstieg bei 1860 gut."

Bei den Löwen, so Gorenzel weiter, stehe ein Spieler permanent im Mittelpunkt. Ein Umstand, der auch für andere Klubs interessant sei. "Vereine, die Spieler ausleihen wollen, sagen oft ganz bewusst: Ich will einen Verein, wo der Spieler unter Druck steht - wo er abliefern muss. Es soll nicht despektierlich klingen, aber es gibt Klubs in der Zweiten Liga, wo sich zwei Journalisten in drei Wochen um irgendwas kümmern", erklärt Gorenzel. Bei den Löwen hingegen müsse ein Spieler von Anfang an liefern.

Angesichts der schwierigen finanziellen Lage mussten die Löwen bereits in der vergangenen Saison auf einige Leihspieler setzen, in diesem Sommer tut sich Sechzig aber selbst dabei schwer. AZ-Informationen zufolge zeigen die Münchner derzeit Interesse an der Leihe eines jungen Bundesliga-Stürmers, der Routinier Sascha Mölders entlasten soll.

Lesen Sie auch: Gorenzel und Bierofka uneinig über Uneinigkeit

AZ-Newsblog zum TSV 1860: Löwen-Training fällt ins Wasser