Boateng: Verhärtung in der rechten Wade

Erleichterung bei den deutschen Fans und den Verantwortlichen des DFB-Teams: Der Einsatz von Jérôme Boateng im EM-Achtelfinale ist nicht in Gefahr.
von  sid
Die Auswechslung von Jérôme Boateng (rechts) im EM-Spiel gegen Nordirland.
Die Auswechslung von Jérôme Boateng (rechts) im EM-Spiel gegen Nordirland. © Rauchensteiner/Augenklick

Paris - Jérôme Boateng plagt sich vor dem EM-Achtelfinale der deutschen Nationalmannschaft an diesem Sonntag mit einer neurogenen Verhärtung in der rechten Wade herum.

Diese Diagnose ergab die eingehende medizinische Untersuchung des Innenverteidigers vom FC Bayern am Mittwoch.

Lesen Sie hier: Gomez vom Chancentod zum Hoffnungsträger

Boateng war beim 1:0-Sieg gegen Nordirland im letzten Gruppenspiel am Dienstag in der 76. Minute ausgewechselt worden.

Bundestrainer Joachim Löw hatte dies nach der Partie als Vorsichtsmaßnahme bezeichnet. "Ich wollte kein Risiko eingehen", sagte Löw.

"Ich gehe davon aus, dass er im Achtelfinale spielen kann."