"Unfassbares Talent": Nagelsmann adelt Bayerns jüngsten Bundesliga-Spieler Paul Wanner

Im Bundesliga-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach wurde Paul Wanner bei den Bayern in der 75. Minute eingewechselt - ein Moment für die Geschichtsbücher.
von  AZ/SID
Bayern-Talent Paul Wanner (links) im Zweikampf mit dem Gladbacher Luca Netz.
Bayern-Talent Paul Wanner (links) im Zweikampf mit dem Gladbacher Luca Netz. © imago images/kolbert-press

München - Am Ende passte nur das Ergebnis nicht zu diesem besonderen Abend: Beim FC Bayern hat sich am Freitag ein Youngster in der Rangliste der jüngsten Bundesligaspieler der Geschichte auf die zweite Position geschoben.

Paul Wanner zweitjüngster Spieler der Bundesliga-Geschichte

Beim 1:2 im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach feierte der eingewechselte Paul Wanner (16 Jahre und 15 Tage) beim durch zahlreiche Corona-Fälle arg gebeutelten deutschen Rekordmeister sein Profi-Debüt.

Nur Youssoufa Moukoko (16 Jahre und ein Tag) von Borussia Dortmund war bei seiner Premiere in der höchsten deutschen Spielklasse jünger gewesen.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann prophezeite Wanner nach dessen Premieren-Kurzeinsatz die Chance auf eine große Karriere. "Paul muss klar bleiben im Kopf, dann stehen ihm Tür und Tor offen. Er ist ein unfassbares Talent, sehr schnell, sehr ballsicher, mutig", sagte Nagelsmann über den Linksfuß.

Nagelsmann: "Herausragender Spieler"

"Er ist ein herausragender Spieler", bemerkte Nagelsmann in der Pressekonferenz nach dem Spiel und tippte mit dem Zeigefinger an seine Stirn: "Aber hier oben wird es entschieden, wo es hingeht." 

Auch Lucas Copado erlebt sein Profi-Debüt

Damit nicht genug: Im vereinsinternen Ranking der Münchener schob sich Wanner vor den bisherigen Rekordhalter Jamal Musiala. Der Nationalspieler gab sein Debüt am 20. Juni 2020 im Alter von 17 Jahren, drei Monaten und 25 Tagen. Auch Lucas Copado - Neffe von Hasan Salihamidzic - kam gegen Gladbach zu seinem Profi-Debüt für Bayern, drei Tage vor seinem 18. Geburtstag.

Auch bei Wanners Jugendverein, dem FV Ravensburg, war die Freude über das Profidebüt des 16-Jährigen groß. "Er bringt alles mit, was man braucht", so Wolfgang Grünhagel, Wanners ehemaliger Jugendleiter beim FV Ravensburg im Gespräch mit SWR Sport. Paul Wanner sei ein "Wahnsinnstalent", der in der U14 zum FV Ravensburg kam und beim Verein auch stets eine Altersklasse höher spielte. "Der war einfach zu gut", so Grünhagel.

Im Sommer 2018 dann der Wechsel vom Bodensee nach München. Aber auch andere Bundeligisten zeigten Interesse an Wanner. So hätte der SC Freiburg, mit dem der FV Ravensburg eine Kooperation pflegt, Wanner gerne verpflichtet, "auch Leipzig rief an", so Grünhagel.

Die jüngsten Spieler der Bundesliga-Geschichte

1. Youssoufa Moukoko (Borussia Dortmund) am 21. November 2020 - 16 Jahre und ein Tag

2. Paul Wanner (Bayern München) am 7. Januar 2022 - 16 Jahre und 15 Tage

3. Zidan Sertdemir (Bayer Leverkusen) am 7. November 2021 - 16 Jahre, neun Monate und drei Tage

4. Iker Bravo (Bayer Leverkusen) am 7. November 2021 - 16 Jahre, neun Monate und 25 Tage

5. Nuri Sahin (Borussia Dortmund) am 26. November 2005 - 16 Jahre, elf Monate und ein Tag