Thomas Müller macht Frankfurt-Star glücklich: "Ein wahrer Champion"

Am Sonntag musste der FC Bayern die erste Saisonniederlage hinnehmen. Thomas Müller zeigte sich danach aber als Sportsmann und machte einem Star von Gegner Frankfurt trotzdem eine Freude.
von  AZ
Ein wahrer Sportsmann: Bayern-Star Thomas Müller
Ein wahrer Sportsmann: Bayern-Star Thomas Müller © IMAGO / Sven Simon

München - Es sollte einfach nicht sein: Trotz großer Überlegenheit und zahlreicher Chancen musste sich der FC Bayern am Sonntag 1:2 Eintracht Frankfurt geschlagen geben. Die "komplett unnötige" erste Saisonniederlage, wie sie Trainer Julian Nagelsmann bezeichnete, drückte Spielern wie Verantwortlichen danach sichtlich aufs Gemüt.

Den Sportsgeist verloren die Münchner aber auch im Moment der Enttäuschung nicht. So überreichte etwa Thomas Müller Gegenspieler Almamy Touré, der nach gut einer Stunde angeschlagen ausgewechselt werden musste, nach Abpfiff sein Trikot, worüber sich dieser trotz einiger Verspätung besonders freute.

"Ich hatte Müller gefragt, ob ich sein Trikot haben könnte. Aber dadurch, dass sie gegen uns verloren hatten, waren sie noch lange in ihrer Kabine. Da habe ich schon gedacht, dass es schwer werden könnte, sein Trikot zu bekommen", berichtet Touré gegenüber "Sport1". Nagelsmann hatte mit seiner Mannschaft also offenbar einiges zu besprechen.

Frankfurt-Star: Müller-Trikot "gehört jetzt zu meiner Sammlung"

Müller hatte sein Versprechen aber nicht vergessen und hielt sich daran. "Müller kam dann noch zu uns, hat abgeklatscht und mir das Trikot gegeben. Ich war überrascht und habe mich gefreut. Das gehört jetzt zu meiner Sammlung", so Touré weiter.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Auf Social Media postete der 25-Jährige ein Bild von seinem neuen Schmuckstück. "Ein wahrer Champion", schrieb der Abwehrspieler dazu. Das zeigt sich eben auch und vor allem im Moment der Niederlage.