Liveticker: Louis van Gaal: "Ich will Geschichte schreiben!"

Die Operation "Oranje" hat begonnen. Louis van Gaal kündigt an: "Ich will Geschichte schreiben!" Er nennt den FC Barcelona als Vorbild und sich selbst hart aber fair. Der Liveticker von van Gaals erstem Tag zum Nachlesen.
von  Abendzeitung

Die Operation "Oranje" hat begonnen. Louis van Gaal kündigt an: "Ich will Geschichte schreiben!" Er nennt den FC Barcelona als Vorbild und sich selbst hart aber fair. Der Liveticker von van Gaals erstem Tag zum Nachlesen.

Der Liveticker zur Operation Oranje zum Nachlesen:

15.47 Van Gaal ist verschwunden. Wohin? Vielleicht ja doch noch in den Biergarten? Wir werden zumindest keinesfalls dorthin gehen, denn es gibt noch viel zu tun. Damit verabschieden wir uns. Aktuelle Berichte, Hintergründe und weitere Bilder vom Training und van Gaals erstem Tag an der Säbener finden Sie in Kürze auf abendzeitung.de. "Dank je wel" für's Reinklicken sagen die Reporter: Reinhard Keck, Boris Breyer, Patrick Strasser und Thomas Becker.

15.31 Zwischenbilanz, Teil III: Van Gaal hat laut Hoeneß zuvor eine beeindruckende Ansprache an die Mannschaft gehalten. Nicht minder beeindruckend seine Ansprache an die Presse und damit an die Öffentlichkeit, die Fans, das Umfeld, ja, ganz Deutschland und Holland sowieso: "Mir san mir, wir sind wir, und ich bin ich: Selbstbewusst, dominant, arrogant, ehrlich und innovativ aber auch warm und familiär." Das hat van Gaal zwar auswendig gerlernt (und Mariette wohl mitgeholfen), aber es ist doch Balsam für die zuletzt arg geschundene Bayern-Seele und eine Ansprache wie ein Donnerhall. Louis, der harte Hund mit Herz. Und mit Modegeschmack. Der Anzug war anthrazitfarben, perfekt geschnitten und die Krawatte rot wie die Bayern-Vereinsfarbe. Louis, der Dressman.

15.26 Zwischenbilanz, Teil II: "Ich hoffe, dass Mariette zuschaut und zufrieden mit mir ist. Danke, Mariette", grüßt van Gaal seine persönliche Deutschlehrerin vor der versammelten Presse. Glaubt man Uli Hoeneß, hat Mariette ganze Arbeit geleistet. Van Gaals Deutschkenntnisse hätten sich seit ihrem ersten Treffen enorm verbessert. Nun, sagen wir, seine Kenntnisse sind ausbaufähig aber wahrlich nicht schlecht für den Anfang. Seine Spieler haben ihn zumindest verstanden auch wenn er wohl einiges auswendig gelernt hat.

15.17 Zeit für eine kurze Bilanz. Van Gaal gibt den selbstbewussten Oberlehrer, sein Charisma ist tatsächlich enorm. Dazu passen Ausagen wie diese: "Ich will immer Geschichte schreiben! Ich habe in jeder Funktion Geschichte geschrieben, bei Ajax, bei Barcelona und auch bei AZ. Nur mit der Nationalmannschaft habe ich eine negative Geschichte geschrieben. Ich hoffe, dass ich eine positive Geschichte in Bayern schreiben kann."

15.13 "Wir können einen rechten Verteidiger gebrauchen, ich weiß nur noch nicht wen und wann", sagt van Gaal zum Thema neuer Rechtsverteidiger. Dann ist die Pressekonferenz beendet.

15.08 Van Gaal der eifrige Deutschschüler: "Fünf Tage von 8 bis 18 Uhr habe ich geübt. Und letzten Freitag einen Tag um diese Pressekonferenz vorzubereiten." Van Gaal spricht gebrochen ist aber sehr bemüht wirklich alles auf Deutsch zu sagen. Auf Englisch weicht er nicht aus. Lieber erlaubt er sich lange Denkpausen.

15.06 Van Gaal hat ambitionierte Ziele: "Unser Vorbild muss Barcelona sein!" Weil die mit einer Mannschaft und nicht wegen ihrer guten Einzelspieler die Champions League gewonnen haben.

14.54 Van Gaal erklärt seine kulinarischen Tipps in München: Bei Schuhbeck und Käfer hat er schon gegessen, im Biergarten war er, aber nur für ein Foto. Und von Uli Hoeneß' Bratwürste hat er auch schon probiert: Sein Fazit: Sehr gut!

14.49 Nun spricht Hoeneß zum Thema Ribéry. Hoeneß: "Wir haben zu Real gesagt: Kennt ihr das Spiel Monopoly? Der FC Bayern hat die Schlossallee gekauft, und da hat der FC Byern vier Hotels gebaut. Und die Schlossallee gibt man nur her, wenn man pleite ist. Wir haben alle Versuche von Real nach München zu kommen abgelehnt. Weil wir Monopoly nach unseren Regeln spielen." Heißt wohl: Ribéry bleibt, falls nicht jemand "verrückte Dinge tut". Die Option hält sich Hoeneß offen.

14.47 Christian Nerlinger ist ab heute Sportdirektor des FC Bayern und darf nun auch was sagen: "Ich bin sehr stolz, dass die Wahl auf mich gefallen ist."

14.43 Jetzt spricht Hoeneß und spielt auf die aktuelle Ausgabe der Abendzeitung an: Sie zeigt auf der ersten Sportseite Louis van Gaal in Lederhosen. Hoeneß befindet: "Ich muss sagen, Dich in Lederhosen, das passt. Ich glaube wir werden prima zusammen passen."

14.39 Van Gaal spricht sehr langsam und mit starkem Akzent. Jetzt holt er zur großen Ansprache aus: "Mir san mir, wir sind wir, und ich bin ich: Selbstbewusst, dominant, arrogant, ehrlich und innovativ aber auch warm und familiär. Ich sehe meine Persönlichkeit in diesen Begriffen, deshalb glaube ich, dass ich hier her gut passe!"

14.36 "ich bin sehr froh und stolz hier zu arbeiten", sagt van Gaal. "Es war ein sehr leichtes Training, um alle kennen zu lernen." Jetzt stellt van Gaal seinen Stab vor.

14.33 Van Gaal erscheint, setzt sich auf das Podest und haucht ein: Grüß Gott!

14.31 Der enge fensterlose Bunker, den sie hier Presseraum nennen, ist bis unter die Decke gefüllt mit Reportern und Kameraleuten. Schon einmal herrschte hier gespannte Vorfreude: Als Jupp Heynckes als Nachfolger von Jürgen Klinsmann präsentiert wurde. Aus Jupp ist nun Louis geworden und der wird in wenigen Minuten vor die Presse treten.

14.11Nun ist also vorerst Mittagspause an der Säbener Straße. Bis Louis van Gaal die drängenden Fragen bewantwortet (Wer wird Kapitän? Was passiert mit Lucio?, Bleibt Ribéry für immer? Muss Braafheid nach dem Trainings-Anpfiff den FC Bayern wieder verlassen?) empfehlen wir noch einen kurzen Blick in unseren Schnellkurs Holländisch-Fußballdeutsch zu werfen.

13.35 Die Reporter ziehen sich zu einer kurzen Lagebesprechung zurück. In Kürze gibt's Neues. Bis dahin empfehlen wir einen Klick in die Bildergalerie mit den ersten Trainingsimpressionen.

12.57 Der Mann im Mittelpunkt: Mario Gomez. Junge Mädels himmeln den 23-jährigen neuen Bayern-Star an, knipsen Fotos, wollen seine starken Unterarme berühren, bevor er in der Kabine verschwindet.

12.53 Jetzt bekommen die Fans doch noch ihre Stars zum Anfassen. Die Neu-Bayern Ivica Olic und Danijel Pranjic schütteln Hände und halten Small-Talk mit einigen Fans aus Kroatien. "Schön, dass ihr gekommen seid", sagt Olic zu seinen Landsleuten. Die antworten: "Herzlich willkommen in München!"

12.49 Lockeres Auslaufen! Die erste Trainingseinheit unter van Gaal neigt sich dem Ende entgegen. Die holländischen Reporter sagen, es sei ganz deutlich zu sehen, dass van Gaal der Mannschaft seinen Stempel aufdrücken will. Jetzt ist es tatsächlich vorbei und die Spieler begrüßen die Kiebitze an der Bande. Gibt's vielleicht doch noch ein holländisches Feuerwerk?

12.42 Kleiner Kulturschock für die angereisten Holländer. Beim Traningsauftakt in der Eredivisie Niederlande werde gesungen und es würden Feuerwerke gezündet. Außerdem sei es eine Unart, die Fans so lange warten zu lassen. Nun ja, entgegnen die deutsche Reporter, seit Klinsmann sei man schon froh, wenn es überhaupt klare Ansagen im Training gebe. Da sagen die Holländer nichts mehr.

12.35... Edson Braafheid! Der Neuzugang und Van Gaal-Wunschspieler hat nicht aufgepasst und eine Anweisung falsch verstanden. Van Gaal nimmt sich den Landsmann zur Brust und lässt den verschüchterten Braafheid lautstark wissen, dass er von derlei Unkonzentriertheiten im Training aber rein garnichts nichts hält. Schadenfreude beim Publikum. Es wid geklatscht. So einen hat man sich nach Klinsmann gewünscht. Ein Trainer, der den Profis sagt, wo es lang geht.

12.33 Jetzt ist es passiert! Erster Anschiss von Lehrmeister van Gaal. Und es trifft...

12.30 Unter den holländischen Kollegen wird nun wild über Van Gaals Figur spekuliert. Hat er während des Portugal-Urlaubs etwa ein paar Kilo zugelegt?

12:19 "Servus!" Christian Nerlinger lächelt gut gelaunt dem Fanvolk zu. Bald wird er der starke Mann an der Säbener Straße, wenn sich Manager Uli Hoeneß zurückzieht. Um 14.30 Uhr wird sich van Gaal übrigens der Presse vorstellen und seine ersten Trainingseindrücke schildern. Auf Deutsch, wie man annimmt, denn Van Gaal hat sich im Urlaub ja einem eifrigen Fremdsprachen-Studium unterzogen.

12:13 Alexander Baumjohann hat einen heißen Tipp bekommen und tauscht nun die blauen Schuhe gegen neutrale weiße. Jetzt ist Uwe Wolf wieder enziger Blauer vor Ort - oder zumindest: Ex-Blauer.

12:06 Jetzt kickt auch Bayern-Kultfigur und van Gaal-Gehilfe Hermann Gerland mit. Er legt Hamit Altintop die Bälle auf und wirkt dabei wie der Tanzbär vom Zirkus Säbener Straße.

12:04 Superstürmer und Millionen-Mann Mario Gomez und ewiges Abwehrtalent Breno schieben sich gegenseitig die Bälle zu. An Gomez' erstem Arbeitstag scheint van Gaal seinen Ausnahmekicker nicht überanstrengen zu wollen.

11.54 Endlich darf gegen die Bälle getreten werden: Alexander Baumjohann, Neuzugang aus Mönchengladbach, fällt durch Missachtung der lokalen Gebräuche auf: Er trägt blaue Schuhe! Blau ist in München 1860. Rot ist Bayern. Muss er noch lernen.

11.50 "And go!" "And go!" Van Gaals Sprachrohr Martins lässt die Profis sprinten und nimmt die Zeit. Jetzt will van Gaal aber ganz genau wissen, wie es nach dem Urlaub um die Fitness seines Personals steht.

11.45 AZ-Reporter Thomas Becker war beim Confed Cup in Südafrika und ist heute direkt vom schwarzen Kontinent an die Säbener Straße gereist. Er klagt über hartnäckigen Tinnitus nach zwei Wochen Vuvuzela-Dauer-Beschallung. Derlei Sorgen haben die Bayern-Fans nicht. Die hätten sich etwas mehr Spektakel gewünscht. Einige gehen schon, vielleicht auch, weil nicht alle Übungsleiter Marcelo Martins Ansagen auf Englisch verstehen. Der brüllt über den Platz: "You go forward first and after that backwards!" Also rennen die Profis vor, und dann zurück. Kontrollierte Offensive, eben.

11.32 Immerhin scheint die Ära Klinsmann zumindest einen Gewinner hinterlassen zu haben: Marcelo Martins. Der Brasilianer gehörte schon unter dem gescheiterten Ex-Bayern-Coach zum Stab. Nun darf er als Offizier von Feldherr van Gaal Befehle ausführen und den Profis die Übungen vormachen.

11.28 Hier lässt einer aber ganz genau hinschauen: 14 Trainer-Handlanger von van Gaal analysieren jeden Schritt der Profis. Auch Verkaufskandidat Tim Borowski, der möglicherweise zu Werder Bremen zurückkehrt, ist anwesend und zieht mit.

11.23 Anatolij Timoschtschuk, Neuzugang aus St. Petersburg, ist nicht zu übersehen. Seine blonde Mähne hält ein Haarband zusammen, einige Strähnen flattern im Wind.

11.20 Wie ein Monolith steht van Gaal auf dem Trainingsplatz. Arme verschränkt. Helles Hemd in der Hose. Beobachtet jeden Schritt. Die Aura eines Gelehrten umgibt den Holländer.

11.17 Die Fans jubeln! Endlich geht es los! Louis van Gaal lässt sich fotografieren. Dann wieder Stille. Die Fans saugen mit den Augen alles auf. Noch nie wurde das Warmlaufen derart akribisch begutachtet. Und was macht van Gaal?

11.12 Die Operation Oranje beginnt! Franck Ribéry betritt als erster den Trainingsplatz. Das Sommertheater um einen Wechsel des Franzosen scheint hiermit beendet. Die Fans klatschen!

11.06 Die Sonne brennt, die Masse schwitzt. Einige Fans werden ungeduldig und beginnen zu pfeifen. "Typisch van Gaal", brummt ein holländischer Reporter.

11.00 Das Forum (siehe Kommentare unten) beschäftigt sich mit der Frage, ob alte Holland-Klischees auszugraben in Ordnung sei. Ist ein Foto von Käsefrau Antje lustig? Münchner findet's blöd, gauda7 amüsiert es. Was meint der Rest?

10.56 Keine Spur von van Gaal. Dafür kommt jetzt der Eisverkäufer. Auch nicht schlecht.

10.48 Eine Fan-Kulisse, wie sie 1860 gerne mal in der Allianz Arena hätte - natürlich nur was die Menge angeht und nicht die Gesinnung. Immer mehr Bayern-Kiebitze strömen auf das Gelände, Fans und Familien stehen einträchtig beieinander. Und alle beschäftigt die Frage: Wo bleibt Louis?

10.45 Ex-Löwe Uwe Wolf ist bereits eingecremt und will sich heute beim Fußball-Gelehrten van Gaal was abschauen: "Ich nutze meine freie Zeit eben um mich weiterzubilden", verkündet er. Und: "Von einem erfahrenen Trainer wie van Gaal kann ich bestimmt noch einiges lernen." Übrigens sei sein Sohn am 18.6. zur Welt gekommen. Moment mal? "Ja,ja", sagt Wolf, "Mein Sohn Leo, wie der Löwe, wurde geboren ám 18.6. - das sagt doch schon einiges!" Allerdings. Und wir gratulieren herzlichst.

10.37 Hütchenverteiler Hermann Gerland hat längst seine Arbeit erledigt. Der Platz ist sauber mit Hütchen präpariert, nur von Spielern und Trainer ist nichts zu sehen. Das scheint eine lange Ansprache zu sein. Auch die tausend Kiebitze können es kaum erwarten. Die Sonne brennt. Die von Mutti geschmierten Butter-Brezen werden ausgepackt. Solidarisch reichen sich Fans gegenseitig Sonnencreme.

10.32 Aus dem Schatten der wenigen Bäume am Trainingsplatz tritt eine Gestalt hervor. Das Gesicht kennt man doch. Na sowas! Ex 1860-Trainer Uwe Wolf! Auch der Ex-Löwe will sich den Van Gaal-Rummel nicht entgehen lassen.

10.25 Klinsmann ist da! Nein, es ist Fan Jochen Müller, mit einem alten Klinsi-Trikot. "Ich steh' da nicht mehr dazu, aber ich habe einfach kein anderes", entschuldigt er sich. Und freut sich auf den neuen Coach: "Jetzt kommt mit van Gaal ein Trainer der schon Titel geholt hat."

10.20 Sogar aus Kroatien sind die Fans angereist. Ninoslav Ivankovic aus Zagreb, macht Urlaub in München und gibt eine kurze Experteneinschätzung zu seinen Landsleuten: "Pranjic gehört zu den Weltbesten auf seiner Position. Olic, sagt man bei uns, kann nur laufen."

10.05 Volksfeststimmung an der Säbener: Dicht gedrängt stehen die Kiebitze am Trainingsgelände. Doch es schwebt eine andächtige Stille über dem gesamten Areal.

10.00 Echtes Sommerfeeling an der Säbener. Und jede Menge Holländer vor Ort. Fühlt sich an wie Urlaub auf dem Campingplatz an der Costa Brava.

9.55 Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge stürmen im Stechschritt in die Geschäftsstelle. Noch nichts von van Gaal und den Spielern zu sehen. Allerdings wird der Trainingsplatz bereits mit Hütchen präpariert.

9.46 Van Gaal stellt sich den Spielern vor. Aus einem gekippten Fenster schallt lautes Gejohle. Sind das die Spieler? Die Stimmung scheint ausgezeichnet zu sein.

9.45 Louis van Gaal hat sich offenbar alle Neuzugänge gesondert zur Brust genommen. Der neue Trainer war schon vor neun Uhr in der Geschäftsstelle an der Säbener Straße. Den Journalisten wird er sich erst bei der Pressekonferenz zeigen.

9.40 Bastian Schweinsteiger lässt die Motoren seines schnittigen Sportwagens aufheulen. Der wird heute nicht mittrainieren, da noch im Aufbautraining befindlich. Aber natürlich besteht auch für ihn Anwesenheitspflicht. Jetzt kommt Daniel van Buyten, auf dem Beifahrersitz: Franck Ribéry.

9.32 Früher Vogel fängt den Wurm: MIroslav Klose und Christian Lell fahren in schwarzen Audis durch ein Spalier von Journalisten und Kameraleuten hinein in die Tiefgarage. Sieben neue Spieler hat der FC Bayern verpflichtet (Timoschtschuk, Gomez, Olic, Braafheid, Pranjic, Görlitz und Baumjohann) und noch keine Abgänge. Heißt: Wer zu spät kommt bekommt wohl keinen Parkplatz mehr.

9.31 Das AZ-Quiz Wir empfehlen allen Fans, Freunden und Spielern des FC Bayern (außer Mark van Bommel) noch einen kurzen Blick in unseren Schnellkurs Holländisch-Fußballdeutsch zu werfen. Veel Geluk!

9.30 Uhr: Goede morgen und herzlich willkommen zum Liveticker von Louis van Gaals Einstand beim FC Bayern. Tag eins der Operation Oranje und was für ein herrlicher Tag es ist: Sonne, weiß-blauer Himmel, Welkom in München Louis van Gaal!