FC Bayern: Kingsley Coman feiert Comeback für Frankreich

Gute Nachrichten für Kingsley Coman: Nach 16 Monaten Pause wurde der Star des FC Bayern wieder in den Kader der französischen Nationalmannschaft berufen.
von  AZ/SID
Kingsley Coman kehrt wieder in den Kader der französischen Nationalmannschaft zurück.
Kingsley Coman kehrt wieder in den Kader der französischen Nationalmannschaft zurück. © Federico Gambarini/dpa

München/Paris - Ein kleiner Trost für Bayern-Star Kingsley Coman: Nach dem Aus in der Champions League gegen den FC Liverpool (1:3) kehrt der Flügelspieler nach 16 Monaten Abstinenz in die französische Nationalmannschaft zurück.

Nationaltrainer Didier Deschamps nominierte den 22 Jahre alten Offensivspieler ebenso wie Benjamin Pavard (VfB Stuttgart) für das Testspiel am 22. März in Moldawien sowie für den Auftakt in die EM-Qualifikation drei Tage später gegen Island (jeweils 20.45 Uhr) in den Kader des Weltmeisters.

Coman verpasste aufgrund verschiedener Verletzungen die WM 2018 sowie die anschließenden Partien des Weltmeisters. Zuletzt war Coman am 10. November 2017 beim 2:0 im Test gegen Wales für Frankreich aufgelaufen. Insgesamt kommt er auf 15 Einsätze für die Équipe Tricolore.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Nach Verletzung: Kingsley Coman wieder fit

Auch in dieser Saison war Coman bereits für längere Zeit verletzt: Zunächst setzte ihn ein erneuter Syndesmosebandriss außer Gefecht, anschließend musste er wegen eines Muskelfaserrisses pausieren. Am vergangenen Mittwoch feierte er beim Ausscheiden des FC Bayern in der Champions League sein Comeback für die Bayern. Jetzt folgt also die Rückkehr in die Nationalmannschaft.

Lesen Sie auch: Wird Hakim Ziyech der Nachfolger von Arjen Robben?