FC Bayern: De Ligt erneut im Bayern-Fokus - was läuft mit Dembélé?

Der Juve-Abwehrstar Matthijs de Ligt wird beim FC Bayern gehandelt. Gerüchte auch um Dembélé.
von  Maximilian Koch
Bei Juventus auf der Verkaufsliste? Matthijs de Ligt (M.).
Bei Juventus auf der Verkaufsliste? Matthijs de Ligt (M.). © picture alliance/dpa/LaPresse via ZUMA Press

Gibt es im Sommer tatsächlich einen großen Transfer beim FC Bayern? Trotz der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie reißen die Gerüchte über einen Top-Einkauf nicht ab.

60 Millionen soll er kosten

Wie die italienische Tageszeitung "La Repubblica" berichtet, ist Bayern einer der Kandidaten für eine Verpflichtung von Abwehrstar Matthijs de Ligt (22). Der Niederländer in Diensten von Juventus Turin soll auf der Verkaufsliste der Italiener stehen und rund 60 Millionen Euro kosten.

De Ligts Transfer zu den Bayern stand schon mal im Raum

De Ligt könnte bei Bayern Niklas Süle (26) beerben, der seinen auslaufenden Vertrag bislang nicht verlängert hat. Bereits 2019 wäre de Ligt beinahe in München gelandet, er wechselte dann aber von Ajax Amsterdam zu Juve.

Er will den FC Barcelona verlassen: Ousmane Dembélé.
Er will den FC Barcelona verlassen: Ousmane Dembélé. © picture alliance/dpa/Zuma Press

"Wir waren in sehr guten Gesprächen. Schade, dass es am Ende nicht geklappt hat", verriet de Ligts Berater Mino Raiola bei Sport1.

Gerüchte gibt es zudem um Ousmane Dembélé (24). Der Offensivstar des FC Barcelona will seinen im Sommer auslaufenden Vertrag offenbar nicht verlängern, die Verhandlungen mit den Katalanen sollen gescheitert sein.

Gibt es einen Nachfolger für Coman?

Dembélé ist also auf dem Markt, der Franzose könnte ein Ersatz für Kingsley Coman (25) sein, falls Bayerns Flügelspieler nicht verlängert.

Allerdings soll Dembélé etwa 40 (!) Millionen Euro Jahresgehalt fordern.