Der Dienstälteste ist 19

Bayern-Talent Diego Armando Contento ist nach Maradona benannt. Er spielt aber ganz anders.Contento, seit 15 Jahren im Klub, ist Verteidiger – und hat auf Trainer van Gaal Eindruck gemacht.
von  Abendzeitung
Ist endlich wieder fit: Diego Contento (l.)
Ist endlich wieder fit: Diego Contento (l.) © dpa

Bayern-Talent Diego Armando Contento ist nach Maradona benannt. Er spielt aber ganz anders.Contento, seit 15 Jahren im Klub, ist Verteidiger – und hat auf Trainer van Gaal Eindruck gemacht.

MÜNCHEN Bastian Schweinsteiger? Kam erst 1998. Philipp Lahm? War zwischendurch zwei Jahre weg. Und Thomas Müller? Wechselte 2000 vom TSV Pähl in die Jugend des FC Bayern.

Und so wird der dienstälteste Bayern-Kicker beim Gastspiel in Nürnberg am Samstag (15.30 Uhr, Liveticker bei abendzeitung.de) ein Bundesligadebütant sein: Diego Armando Contento, 19 Jahre alt, davon 15 Jahre im Bayern-Trikot und seit Mittwoch Kicker mit Champions-League-Erfahrung.

Als Daniel van Buyten beim 2:1 gegen Florenz zur Halbzeit raus musste, schickte Trainer Louis van Gaal Contento links in die Viererkette. Und der war mindestens genauso überrascht wie die meisten Fans. „Ich war schon ein bisschen geschockt“, gab Contento zu, „ich hatte mich gar nicht so gut vorbereitet auf das Spiel.“ Das merkte man aber kaum. Klar, beim bei Kröldrüps 1:1 hätte er etwas resoluter vorgehen können, aber im Großen und Ganzen lieferte er ein akzeptables Spiel.

„Die ersten zehn Minuten waren schwach, aber danach lief es richtig gut. Nach 25 Minuten habe ich mich dann mehr getraut“, analysierte Contento selbst.

Beim Club erhält er nun die Möglichkeit, es noch besser zu machen. Van Buyten fällt definitiv aus, und van Gaal scheint die Defensivqualitäten Contentos etwas höher einzuschätzen als die von Danijel Pranjic, der seine Stärken eher im Mittelfeld hat. Und so wird Bayern beim Club mit einer Viererkette agieren, in der drei Akteure im Verein ausgebildet wurden: Lahm (26) rechts, Badstuber (20) in der Innenverteidigung, Contento links. Nur der Argentinier Martin Demichelis (29) fällt sowohl alters- als auch ausbildungsmäßig aus der Rolle.

Dafür kennt Demichelis den Mann, der für Contentos Vornamen verantwortlich ist, im Gegensatz zum 19-Jährigen schon persönlich. Contento ist nach Diego Armando Maradona, Argentiniens Fußballlegende und aktuellem Nationaltrainer, benannt.

Die Contentos stammen aus Neapel, wo Maradona einst kickte und heute noch wie ein Gott verehrt wird. Bei seinem dritten Sohn – die älteren Brüder Enzo und Domenico schafften den Sprung von der Jugend in den Seniorenbereich bei Bayern nicht – wollte Papa Pasquale von Anfang an keinen Zweifel lassen, wohin der Weg führen sollte. Der Arbeiter, bis vor kurzem selbst Trainer und heute im Vorstand vom Kreisklassenklub FC Azzurri München ist, nannte ihn: Diego Armando.

Wie Maradona spielt Contento aber nicht. Noch nicht mal ein bisschen. Contento ist austrainiert, pfeilschnell, taktisch gut ausgebildet. Ein geradliniger Außenverteidiger, der beste Techniker ist er nicht. Aber stark genug, um bei van Gaal Eindruck zu schinden und zum Bundesligaspieler zu werden.

Dabei war Contento eigentlich nur in den Profikader gerutscht, weil Bayern nach dem Verkauf von Alexander Baumjohann nach Schalke in der Winterpause plötzlich ein Deutscher fehlte. Contento durfte mit ins Trainingslager nach Dubai, überzeugte, bekam den Vertrag. „Bis er spielen wird, wird es noch dauern“, sagte Sportdirektor Christian Nerlinger damals.

Da hatte er wohl nicht mit der Lust des Trainers auf die Jugend gerechnet.

Filippo Cataldo