Bericht: Alexander Nübel vor dem Sprung zum FC Bayern

Alexander Nübel soll beim FC Bayern bereits im Wort stehen. Beerbt der Schalke-Keeper Manuel Neuer?
von  Maximilian Koch
Alexander Nübel: Vom FC Schalke zum FC Bayern?
Alexander Nübel: Vom FC Schalke zum FC Bayern? © imago/eu-images

Udine/München - Mit spektakulären Paraden war er einer der herausragenden Spieler der U21-EM: Alexander Nübel, Torhüter des FC Schalke 04, gerade 22 Jahre alt.

Alexander Nübel zum FC Bayern?

Ob man Nübels Künste bald auch beim FC Bayern bestaunen darf? Der junge Keeper wird von den Münchnern jedenfalls intensiv beobachtet, laut "Bild" soll er bei Bayern sogar schon im Wort stehen – als Nachfolger von Manuel Neuer (33).

Gut möglich, dass bald wieder ein Schalke-Torhüter eine Ära bei Bayern prägt. "Wir haben Sonntag ein Spiel, was danach ist, weiß ich auch nicht“, sagte Nübel vor dem EM-Finale gegen Spanien. Auf markige Worte verzichtete er und erklärte zum Konkurrenzkampf in der Nationalmannschaft nur: "Ich freue mich, dass ich spielen darf. Ich brauche keine Kampfansagen zu machen. Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen sind überragende Torhüter."

FC Bayern: Sven Ulreich soll Ersatzkeeper bleiben

Nübels Vertrag bei Schalke läuft 2020 aus, er wäre für Bayern im nächsten Jahr also ablösefrei zu bekommen. Mit Christian Früchtl (19) gibt es bei den Münchnern ein hochtalentiertes Eigengewächs, das ebenfalls für die Neuer-Nachfolge in Frage kommt. Der zuverlässige Sven Ulreich (30) ist auch in Zukunft als Ersatzkeeper vorgesehen.

Lesen Sie hier: Hasan Salihamidzic sieht Top-Talent - geht auch es zum BVB?

Lesen Sie auch: FC Bayern bevorteilt? DFL wehrt sich gegen BVB-Kritik

FC Bayern: Warum die Mission von Jann-Fiete Arp beim Rekordmeister so knifflig ist