Beide weiter vereinslos: Ribéry hält sich mit Boateng fit

Bayern-Legende Franck Ribéry gibt weiter Vollgas: Nachdem er mit David Alaba trainiert hat, hält sich der 38-Jährige nun mit Ex-Kollege Jérôme Boateng fit. Beide sind derzeit vereinslos.
von  AZ
Franck Ribéry (l.) und Jérôme Boateng haben 2013 zusammen das Triple gewonnen.
Franck Ribéry (l.) und Jérôme Boateng haben 2013 zusammen das Triple gewonnen. © imago/Ulmer

München - Die Karriere ganz entspannt und ruhig ausklingen lassen? Nicht mit Franck Ribéry! Die Bayern-Legende hält sich nach ihrem Aus in Florenz weiterhin fit, der 38-Jährige denkt noch nichts ans Aufhören.

Zuletzt ackerte der Franzose mit seinem ehemaligen Bayern-Kumpel David Alaba, gemeinsam trainierten sie in einem Studio in der Münchner Leopoldstraße. Alaba ist mittlerweile in Madrid, nun hat sich Ribéry einen neuen Trainingspartner gesucht, der ebenfalls ein alter Bekannter ist: Jérôme Boateng.

Beide posteten am Freitag ein gemeinsames Foto, dass sie nach einem erfolgreichen Lauf zeigt. "Guter Lauf, Bruder! Sieht so aus, als wären wir beide noch in großartiger Form!", schreibt Ribéry zu dem Foto.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Ribéry und Boateng sind derzeit vereinslos

Wie es für die beiden Profis, deren Verträge jeweils nicht verlängert wurden, weitergeht? Aktuell noch unklar! Fest steht jedoch: Sowohl Ribéry als auch Boateng wollen weiterspielen, der 32-jährige Innenverteidiger würde sogar gerne nochmal in der Champions League angreifen. Doch bislang gibt es wenige Spekulationen, wohin der Weg für die beiden Triple-Sieger von 2013 führen könnte.

Bis dahin halten sich die ehemaligen Bayern-Stars einfach weiter fit. Bleibt abzuwarten, welchen Ex-Kollegen sich "Filou" Ribéry als nächsten Trainingspartner angeln wird.