Grusel-Cover für Prinz Harry und Herzogin Meghan: Zu viel Photoshop bei Royal-Paar?

Zu seinem Geburtstag beschenkt Prinz Harry die Welt mit einem Titelbild, auf dem er und Meghan sind. Das Foto ist stark bearbeitet - und polarisiert ebenso stark.
von  Kimberly Hagen
Prinz Harry und Herzogin Meghan zieren das Cover des "Time"-Magazins. Das Foto dazu wurde allerdings ganz schön bearbeitet. (Archivbild)
Prinz Harry und Herzogin Meghan zieren das Cover des "Time"-Magazins. Das Foto dazu wurde allerdings ganz schön bearbeitet. (Archivbild) © Dominic Lipinski/PA Wire/dpa

Ois Guade, Prinz Harry! Der geflüchtete Queen-Enkel hatte am Mittwoch (15. September) 37. Geburtstag, den er natürlich im Megxit-Exil in Kalifornien mit seiner Frau Meghan (40) und den Kindern feierte.

Die britische Königsfamilie zeigte sich gewohnt professionell und gratulierte brav auf allen Social-Media-Kanälen - ungeachtet großer Spannungen innerhalb der Familie.

Künstliches Titelbild: Harry und Meghan auf Cover des "Time"-Magazin

Was Königin Elizabeth II. (95) und alle anderen Senior Royals aber - mal wieder - nicht wussten und am Nachmittag wie alle anderen erfahren mussten: Prinz Harry beschenkte die Welt pünktlich zu seinem Geburtstag mit einem Titelbild des "Time"-Magazins, auf dem er und Herzogin Meghan posieren. Und wie sie das tun!

In Klick-Eile verbreiteten sich die neuen Fotos des Power-Paares, denn genau so inszenieren die beiden sich. Das "Time"-Magazin zählt sie zu den 100 einflussreichsten Menschen der Welt.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Harry und Meghan polarisieren mit bearbeitetem Bild

Eine Ehre, die Harry und Meghan freilich gefallen dürfte. Was aber sofort viel mehr diskutiert wird, ist das Bild. Denn die Cover-Royals zeigen sich stark bearbeitet - und polarisieren damit stark.

Schließlich betonen Harry und Meghan stets, wie wichtig ihnen Authentizität und Ehrlichkeit sind. Zwei Gründe, warum sie auch dem Königshaus entflohen sind. Und nun dieses extrem künstliche Titelbild - das passt nicht zusammen.

Andere Fans feiern dafür die dominante und emanzipierte Stellung, die Meghan auf dem Cover einnimmt. Harry steht hinter ihr und lehnt sich an sie. Ein modernes Rollenbild einer Beziehung.

Was die Royals dazu sagen? Wie immer, wenn Harry und Meghan eine mediale Überraschung gelingt: sie schweigen.