Dschungelcamp 2021: Kann RTL Promis nach Australien schicken?

TV-Produktionen stehen in Corona-Krisenzeiten still oder müssen komplett neu geplant werden. Wie steht es um die liebste Trash-TV-Show der Deutschen - dem Dschungelcamp? Kann eine neue Staffel im Januar ausgestrahlt werden? Können die Promis überhaupt nach Australien gebracht werden?
von  Steffen Trunk
Seit 2013 moderieren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus".
Seit 2013 moderieren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus". © TVNOW / Stephan Pick

Reality-Shows werden gern im sonnigen Süden, an Traumstränden oder eben im australischen Busch produziert. Doch TV-Macher können derzeit nicht einfach mit den Kandidaten ins Ausland; überhaupt muss der Mindestabstand eingehalten oder Promis vorab in Quarantäne geschickt werden.

TV-Shows in der Corona-Krise: Sender müssen umdenken

Bei RTL rauchen die Köpfe, man will ungern auf quotenstarke Formate wie "Die Bachelorette" oder "Das Sommerhaus der Stars" verzichten. Letzteres wird heuer in Deutschland produziert – mit einem überraschenden Promi-Cast. Doch wie will man das Dschungelcamp 2021 zeigen? Lässt Australien überhaupt eine Einreise und die Produktion einer solch großen TV-Show zu? 

Kann das Dschungelcamp ausgestrahlt werden?

Im Sender diskutiert man verschiedene Möglichkeiten, man will allmählich gar über die neuen Promi-Teilnehmer beraten und Anfragen verschicken. Ein Sprecher sagt zur AZ: "Leider ist es unmöglich zu sagen, wie sich die Situation im Januar 2021 darstellt. Aber wir sind optimistisch und bereiten die 15. Dschungel-Staffel so gut es geht vor."

Das Dschungelcamp hängt also vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie, dem Finden eines Impfstoffs sowie politischen Entscheidungen im In- und Ausland ab. 

Lesen Sie auch: Das sind die lustigsten Promi-Sprüche aus dem Dschungelcamp

Dschungelcamp: Die bisherigen Gewinner im Überblick