Georg-Kronawitter-Platz: Wie groß wird die Garage?

Rund um den früheren Sattlerplatz fürchten Anwohner viel Verkehr und ein Parkchaos.
von  my
Jetzt noch trist, in Zukunft mondän oder spektakulär? Blick aufs Areal Sattlerplatz, auf dem der neue Georg-Kronawitter-Platz entsteht.
Jetzt noch trist, in Zukunft mondän oder spektakulär? Blick aufs Areal Sattlerplatz, auf dem der neue Georg-Kronawitter-Platz entsteht. © Sigi Müller

München - Der Georg-Kronawitter-Platz mitten in der Altstadt wird neu gestaltet. Einige Details, vor allem der Verkehrs- und Parksituation, sorgen für Unruhe im Viertel, wie sich auch bei einer BA-Sondersitzung zum Thema im März zeigte. Denn das Hirmer-Parkhaus mit 546 Stellplätzen wird abgerissen. Ersatz ist geplant, doch wie groß fällt dieser aus?

Diskussionen über autofreie Altstadt

Das wollte die SPD-Stadtratsfraktion von der Verwaltung in einer Anfrage nach der geplanten Dimensionierung der neuen Tiefgarage und der Möglichkeit für Radlstellplätze wissen. Immerhin wird parallell über eine autofreie Altstadt diskutiert.

Das Planungsreferat erklärt, man habe einen Bedarf von maximal 360 Stellplätzen ermittelt, darunter 50 Anwohnerplätze und maximal 150 Kurzzeitplätze. Bei dieser Größenordnung sei eine verträgliche Verkehrsabwicklung im Viertel zu erwarten. Radlplätze würden dringend gebraucht, der Färbergraben biete sich dafür an. 50 sollen im öffentlichen Raum entstehen, 100 in den neuen Gebäuden.

Lesen Sie auch: Pilotversuch in München - Autos werden auf Probe verbannt