Frühjahrsputz auf Straßen und in Parks: München kehrt zam

München packt die Kehrbesen raus: In den nächsten Tagen beginnt die Straßenreinigung, Split von Straßen und aus Parks zu entfernen. Doch wenn es schneit, ist der Winterdienst vorbereitet.
von  AZ
Weg mit dem Split: Die Straßenreinigung macht München fit für den Frühling.
Weg mit dem Split: Die Straßenreinigung macht München fit für den Frühling. © Frank Leonhardt/dpa

München - Dem Rollsplit geht's an den Kragen: Seit heute beginnt die städtische Straßenreinigung auf Münchens Straßen, Rad- und Gehwegen mit der alljährlichen Splittabkehr. In hoch frequentierten Bereichen wie der Fußgängerzone und einigen Hauptverkehsstraßen sind die Kiesel bereits weg.

Bis zum 31. März bleibt der Winterdienst allerdings auf neue Glätte und Schneefall gefasst. Der kalendarische Frühlingsanfang ist ja auch erst am 20.März und für die nächsten Tage ist auch wieder schlechteres Wetter vorhergesagt. Dennoch startet die Putzaktion schon in diesen Tagen.

Lesen Sie hier: Tornado über München? Was es damit auf sich hat

Insgesamt müssen zirka 2.300 Kilometer Straßen, 104.000 Quadratmeter Fußgängerzonen, 900 Kilometer Radwege und 1.500 Kilometer Gehwege gereinigt werden. Die rund 15.600 Tonnen Splitt, die im gesamten Stadtgebiet für Verkehrssicherheit sorgen, werden endgültig entfernt und anschließend recycelt.

Auch Parks und Grünflächen werden gereinigt

Gründlich gesäubert werden auch die mehr als 1.200 städtischen Grünanlagen, Parks und Spielplätze. Etwa 150 Mitarbeiter des Gartenbaus sind in den nächsten Tagen dabei, die insgesamt etwa 2.300 Hektar umfassenden Grünflächen fit für den Frühling zu machen.

Die große Frühjahrsputz- und Splittabkehraktion endet voraussichtlich Anfang April, kann aber witterungsbedingt auch ein paar Tage länger dauern.