Söder und Gottschalk eröffnen Freizeit-Radtour des BR

Bad Staffelstein (dpa/lby) - Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und der frühere "Wetten, dass..?"-Moderator Thomas Gottschalk haben die 30. BR-Radltour eröffnet. Beide waren am Sonntag beim Startschuss der Freizeit-Radrundfahrt in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) dabei, wie der Bayerische Rundfunk (BR) mitteilt e.
von  dpa
Markus Söder (CSU, l), Ministerpräsident des Freistaates Bayern, steht neben Entertainer Thomas Gottschalk. Foto: Peter Kolb
Markus Söder (CSU, l), Ministerpräsident des Freistaates Bayern, steht neben Entertainer Thomas Gottschalk. Foto: Peter Kolb © dpa

Bad Staffelstein (dpa/lby) - Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und der frühere "Wetten, dass..?"-Moderator Thomas Gottschalk haben die 30. BR-Radltour eröffnet. Beide waren am Sonntag beim Startschuss der Freizeit-Radrundfahrt in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) dabei, wie der Bayerische Rundfunk (BR) mitteilte.

Die Tour wird seit 1990 von der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt organisiert und ergänzt durch Open-Air-Konzerte in den jeweiligen Etappen-Zielen. Anmelden kann sich jeder - die Teilnahmegebühr beträgt 360 Euro pro Person, ermäßigt 330 Euro.

Die Jubiläumstour verläuft nun in sieben Tagesetappen auf einer 550 Kilometer langen Strecke durch den Freistaat und endet am 3. August in Bad Füssing. Am Sonntag begaben sich die rund 1100 Teilnehmer zunächst auf eine Rundtour, die in Bad Staffelstein startete und endete. Nächster Stopp ist am Montag in Hollfeld (Landkreis Bayreuth).

Auf dem ersten Teilstück trat auch Ministerpräsident Söder für insgesamt 22 Kilometer in die Pedale. "Ich bin sicher, das wird nicht meine letzte BR-Radltour", sagte er. Auf den folgenden Etappen werden nach BR-Angaben unter anderem der bayerische Innenminister Joachim Herrmann und Landtagspräsidentin Ilse Aigner (beide CSU) erwartet.