Wegen Corona: Dschungelcamp 2021 droht die Absage

Die Corona-Pandemie stellt auch die TV-Verantwortlichen vor große Herausforderungen. 2021 könnte sogar das "Dschungelcamp" auf RTL ausfallen.
von  AZ
Jörg Graf, Geschäftsführer von RTL Television.
Jörg Graf, Geschäftsführer von RTL Television. © Stefan Gregorowius/rtl/dpa

Kaum zu glauben: Seit 16 Jahren wird "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" nun schon auf RTL ausgestrahlt. Wegen der Corona-Krise droht die fröhliche Trash-Ekelei 2021 erstmals auszufallen. 

Klar ist: Das Dschungelcamp wird mit großem Aufwand produziert, obendrein spielt sich das Ganze im australischen Busch ab. In einem DWDL-Interview äußert sich RTL-Chef Jörg Graf zu den Problemen des Senders in der Corona-Krise - und gibt zu, dass das Dschungelcamp 2021 auf wackligen Beinen steht.

Jörg Graf, Geschäftsführer von RTL Television.
Jörg Graf, Geschäftsführer von RTL Television. © Stefan Gregorowius/rtl/dpa

Dschungelcamp 2021: Große Abhängigkeiten vom Briten-Sender ITV 

Hintergrund ist die Kooperation mit dem britischen Sender ITV: "Die Briten haben das Camp und das gesamte Areal inklusive der Produktionsstätten vor Ort von ITV Studios bauen lassen. Wenn das britische Dschungelcamp im Herbst gedreht wird, bleibt danach alles stehen, es bleiben auch Leute von ITV dort und wir ziehen ein", erklärt Graf.

RTL nutze bei den Spielen oft die Aufbauten, die ITV einige Wochen zuvor im Einsatz hatte. Denn "nur in dieser intensiven Synergie" habe das Projekt bislang geklappt". Sollte sich also ITV entscheiden, die Herbst-Produktion von "I'm a celebrity - Get me out of here" abzusagen, bekommt RTL ein Problem.

Jörg Graf: " Wenn die sich dagegen entscheiden würden, hätten wir eine echte Challenge."

Promi-Show "Sommerhaus der Stars" 2020: Diese Kandidaten sind dabei