Von 2006 bis 2019: Das sind die Fußballersprüche des Jahres

Wenn einer im Fußball-Business mal einen Spruch loslässt, dann ist dieser nicht immer logisch, aber oftmals ziemlich lustig.
von  AZ/aw
Fußballspruch des Jahres 2019: "Ich bin Profi. Ich stelle nach der Schwanzlänge auf." Imke Wübbenhorst, erste Trainerin einer Oberligamannschaft der Männer auf die Frage, ob sie eine Sirene auf dem Kopf tragen werde, damit ihre Spieler schnell noch eine Hose anziehen könnten, bevor sie in die Kabine komme.
Fußballspruch des Jahres 2019: "Ich bin Profi. Ich stelle nach der Schwanzlänge auf." Imke Wübbenhorst, erste Trainerin einer Oberligamannschaft der Männer auf die Frage, ob sie eine Sirene auf dem Kopf tragen werde, damit ihre Spieler schnell noch eine Hose anziehen könnten, bevor sie in die Kabine komme. © Daniel Karmann/dpa

Seit 2006 zeichnet die "Deutsche Akademie für Fußballkultur" den Fußballspruch des Jahres aus. Nicht immer logisch, aber immer lustig.

München/Nürnberg - Egal ob "nach Schwanzlänge aufgestellt wird", ein Trainer "dem Schiri seine Brille ausleihen möchte" oder ein Spiel in München mit einem "Zahnarztbesuch" verglichen wird, wenn einer im Fußball-Business mal einen Spruch loslässt, dann ist dieser nicht immer logisch, aber oftmals ziemlich lustig. Seit 2006 zeichnet die "Deutsche Akademie für Fußballkultur" den Fußballspruch des Jahres aus. Seit dem Sommermärchen in Deutschland durften sich u.a. Lukas Podolski, Mehmet Scholl, Manuel Neuer, Udo Lattek oder Hans Meyer in die Liste der Gewinner eintragen.

2019 erhält mit BV Cloppenburg-Trainerin Imke Wübbenhorst erstmals eine Frau diese mehr oder weniger prestigeträchtige Auszeichnung.

 

Klicken Sie sich durch unserer Bildergalerie mit den Fußballsprüchen des Jahres (oben).