Verletzt! Vallori droht längere Pause

Der TSV 1860 muss am Sonntag beim ersten Heimspiel gegen RB Leipzig (15:30 Uhr, Allianz Arena) voraussichtlich auf Guillermo Vallori verzichten. Der Ex-Kapitän verletzte sich im Trainnig am linken Unterschenkel.
von  AZ
Musste verletzt vom Trainingsplatz: Gui Vallori.
Musste verletzt vom Trainingsplatz: Gui Vallori. © imago

Der TSV 1860 muss am Sonntag beim ersten Heimspiel gegen RB Leipzig (15:30 Uhr, Allianz Arena) voraussichtlich auf Guillermo Vallori verzichten. Der Ex-Kapitän verletzte sich im Trainnig am Unterschenkel.

München - Um 10 Uhr trainierte Gui Vallori noch mit seinen Kollegen, zweieinhalb Stunden später war der Spanier mit Krücken und dick einbandagiertem Fuß auf dem Trainingsgelände zu sehen. Der Ex-Kapitän zog sich eine Verletzung am linken Unterschenkel zu und wird gegen Red Bull Leipzig nicht auflaufen können.

Lesen Sie hier: Mayrhofer: Moniz darf auch drei, vier Mal verlieren

"Ich habe einen starken Schmerz gespürt und konnte nicht mehr gehen. Es sieht nicht gut aus, das ist nichts für ein paar Tage", sagte Vallori. Trainer Ricardo Moniz und Physio Tobias Adams hatten den humpelnden Innenverteidiger zuvor vom Platz gebracht.

Moniz: "Er hat gesagt, der Schmerz war wie ein Messerstich, an der selben Stelle wie im Trainingslager". Schon dort musste Vallori wegen Problemen am Unterschenkel kürzer treten.

Eines steht damit laut Moniz wohl fest: "Christopher Schindler wird wieder in die Innenverteidigung rücken." Schindler musste gegen K'lautern auf den linken Flügel ausweichen.