TSV 1860: Kult-Keeper Gabor Kiraly verkauft jetzt Jogginghosen

Zu Spielerzeiten war die Jogginghose sein Markenzeichen - nun verdient Sechzigs Kult-Keeper Gábor Király Geld damit!
von  AZ
Nicht nur Publikumsliebling, sondern auch tüchtiger Geschäftsmann: Gabor Kiraly
Nicht nur Publikumsliebling, sondern auch tüchtiger Geschäftsmann: Gabor Kiraly © imago images / pmk

München - Der Mann weiß, was gemütlich ist: Insgesamt fünf Jahre lang lief Gábor Király für den TSV 1860 auf und entwickelte schnell zum Publikumsliebling. Nicht nur, aber auch dank ihr: seiner grauen Jogginghose.

Im vergangenen Sommer ließ der Schlussmann seine fußballerische Laufbahn in der zweiten ungarischen Liga ausklingen. Der Abschied aus dem Fußball schien ihm dabei allerdings leichter gefallen zu sein als der von der Schlabberhose.

Corona-Rabatt für Király-Jogginghosen

Mittlerweile verkauft der langjährige ungarische Nationaltorhüter nämlich Jogginghosen in seinem eigenen Online-Shop! Passend zur Corona-Zeit, in der unzählige Menschen von Zuhause aus arbeiten, gibt es aktuell sogar einen Rabatt in Höhe von 25 Prozent. Für 9.000 Forint (umgerechnet etwas mehr als 25 Euro) kann sich nun also auch der Löwen-Fan eine Schlabberhose von Kult-Király kaufen.

Dass die Jogginghose überhaupt zum Markenzeichen des ehemaligen Löwen-Keepers wurde, lag übrigens an einem Versehen: Während der Anfangsjahre seiner Karriere vergaß ein Zeugwart einst, die Shorts für die Torhüter einzupacken. Király musste deshalb im Schlabber-Look auflaufen. Da er mit seiner Mannschaft die neun darauffolgenden Spiele gewann, zog er sie nicht mehr aus. So blieb die Jogginghose bis zu Királys Karriereende dessen Glücksbringer.

Lesen Sie auch: Gorenzel kritisiert Waldhof Mannheim erneut