TSV 1860: Begehrter Junglöwe – Dennis Dressel bleibt nur bei Aufstieg!

Seit einem Jahr versuchen die Löwen, den Vertrag mit Dennis Dressel zu verlängern. Nach AZ-Informationen zeigt Zweitligist Ingolstadt Interesse.
von  Matthias Eicher
Will in die Zweite Liga: Sechzigs Dennis Dressel.
Will in die Zweite Liga: Sechzigs Dennis Dressel. © sampics/Augenklick

München - Quo vadis, Dennis Dressel? Wie Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel erklärt, hat Sechzigs Mittelfeld-Juwel seine Zukunft an die Liga-Zugehörigkeit geknüpft.

FC Ingolstadt ist an Dressel interessiert

"Wir versuchen seit einem Jahr, den Vertrag mit Dennis zu verlängern", sagte der Österreicher am Montag über die Verhandlungen mit dem 22-jährigen Dachauer: "Er hat sich aber klar deklariert, dass er seine Zukunft nur bei Aufstieg bei uns sieht."

Nach AZ-Informationen hat ausgerechnet Zweitligist FC Ingolstadt 04 angeklopft, allerdings schon weit vor dem verlorenen Saisonfinale der Sechzger der Vorsaison bei den Schanzern (1:3). Was also tun, Herr Gorenzel?

Dressel schon jetzt ziehen lassen, um noch eine Ablöse für den Offensivspieler zu generieren? Oder darauf pochen, dass er seinen per Option bis Juni 2022 verlängerten Vertrag erfüllt - um entweder danach mit 1860 in der Zweiten Liga aufzulaufen oder umsonst zu gehen?

Dressel hat eine Schlüsselrolle bei 1860

"Bei uns hat Dennis eine Schlüsselrolle. Wenn noch etwas Unmoralisches passiert, können wir darüber reden. Aber davon sind wir noch weit entfernt."

Heißt: Die Zukunft beim TSV steht und fällt wohl mit der Aufstiegsfrage.