TSv 1860: Acht Mal die Zwei - die Noten zum Löwen-Spektakel

Der Heimspiel-Auftakt in der Dritten Liga ist geglückt - und wie! Der TSV 1860 deklassiert die Sportfreunde Lotte. Sturm und Innenverteidigung glänzen, nur ein Offensivmann fällt ab. Die Löwen-Spieler in der AZ-Einzelkritik.
von  Patrick Mayer
HENDRIK BONMANN - Note 2: Starker Rückhalt auf dem Weg zur klaren Nummer eins! Bemerkenswert, wie er nach 25 Minuten ein schlampiges Rückspiel von Paul mit der Brust annahm und sauber klärte.
HENDRIK BONMANN - Note 2: Starker Rückhalt auf dem Weg zur klaren Nummer eins! Bemerkenswert, wie er nach 25 Minuten ein schlampiges Rückspiel von Paul mit der Brust annahm und sauber klärte. © Kunz/Augenklick

Der Heimspiel-Auftakt in der Dritten Liga ist geglückt - und wie! Der TSV 1860 deklassiert die Sportfreunde Lotte. Sturm und Innenverteidigung glänzen, nur ein Offensivmann fällt ab. Die Löwen-Spieler in der AZ-Einzelkritik.

München - So hatten sich das die Löwen-Fans vorgestellt: Der TSV 1860 legte im ersten Heimspiel seiner ersten Drittliga-Saison einen Start nach Maß hin und überrollte die Sportfreunde Lotte 5:1 (2:0).

Grimaldi und Mölders harmonieren

Die Mannschaft von Trainer Daniel Bierofka war von Beginn an hellwach und beseitigte schon Anfang der zweiten Halbzeit alle Zweifel. Die Tore für die Münchner erzielten Simon Lorenz (13.), Antonio Grimaldi (22.), Sascha Mölders (50.), Felix Weber (65.) und Stefan Lex (89.).

Grimaldi und Mölders erwiesen sich dabei als kongeniales Sturmduo, Kapitän Felix Weber ging voran - doch zumindest Nico Karger fand nie in Spiel.

Wie sich die Löwen geschlagen haben - klicken Sie sich oben durch unsere Einzelkritik.