Teilnehmerfeld komplett: Auf diese Gegner trifft der TSV 1860 in der Saison 2021/22

Auch in der Saison 2021/22 möchte der TSV 1860 um den Aufstieg in 2. Bundesliga mitspielen. Doch mit welchen Teams bekommen es die Löwen zu tun? Ein Überblick.
von  AZ
Der TSV 1860 peilt in der kommenden Saison den Aufstieg an.
Der TSV 1860 peilt in der kommenden Saison den Aufstieg an. © IMAGO / foto2press

München – Nach dem verpassten Aufstieg in die 2. Bundesliga, zählt der TSV 1860 in der Saison 2021/22 zu den Favoriten in der 3. Liga. 

"Es geht darum, dass wir uns gut aufstellen, um nächste Saison wieder oben mitzuspielen und den letzten Schritt Richtung Aufstieg zu machen", sagte Michael Köllner bereits nach dem letzten Saisonspiel.

1860 trifft auf Dortmund II und Freiburg II

Doch nicht nur die Löwen wollen nächstes Jahr wieder voll angreifen. Auch Wehen Wiesbaden und die starken letztjährigen Aufsteiger aus Saarbrücken und Verl wittern ihre Chance. Die Traditionsvereine MSV Duisburg und 1. FC Kaiserslautern hoffen nach einer Saison zum Vergessen auf eine bessere Spielzeit. Zudem brennen die Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück, Eintracht Braunschweig und die Würzburger Kickers auf den direkten Wiederaufstieg.

Anzeige für den Anbieter Flourish über den Consent-Anbieter verweigert

Auch die Reserveteams der Bundesligisten sollte Sechzig keinesfalls unterschätzen. Sowohl der SC Freiburg II als auch Borussia Dortmund II sicherten sich jeweils den Meistertitel in den Regionalligen und spielen kommende Saison auf Giesings Höhen. Zudem geht es für die Mannschaft von Michael Köllner in die Hauptstadt, auch Viktoria Berlin steht als Aufsteiger in die 3. Liga fest.

Havelse holt sich letzten Startplatz

Den letzten freie Startplatz für die 3. Liga sicherte sich der TSV Havelse. Der Klub aus der Regionalliga Nord gewann am Samstag auch das zweite Relegationsspiel gegen den 1. FC Schweinfurt mit 1:0.

Vergangene Saison noch fest in bayerischer Hand, verabschiedeten sich mit dem FC Ingolstadt (Aufsteiger 2. Liga) sowie der SpVgg Unterhaching und dem FC Bayern II (jeweils Absteiger in die Regionalliga) gleich drei bayerische Vertreter aus der 3. Liga.