"Spacko-Euro": Fans des TSV 1860 sammeln Spenden für Sascha Mölders

Der DFB verhängt gegen Sascha Mölders nach seiner Verbal-Entgleisung im Derby gegen den FC Bayern II eine Geldstrafe. Die Anhänger des TSV 1860 starten daraufhin eine Spendenaktion.
von  AZ
Sascha Mölders darf gegen den FC Ingolstadt auflaufen.
Sascha Mölders darf gegen den FC Ingolstadt auflaufen. © IMAGO / Eibner

München – Sascha Mölders ist nach seiner "Spacko"-Aussage im Derby gegen Bayerns Maximilian Welzmüller glimpflich davon gekommen. Das DFB-Sportgericht verhängte dem Torjäger des TSV 1860 am Donnerstag eine Geldstrafe in Höhe von 1.500 Euro, von einer Sperre wurde abgesehen.

Damit darf Mölders im so wichtigen Saisonfinale am Samstag gegen den FC Ingolstadt (13. 30 Uhr, BR/Magenta Sport und im AZ-Liveticker) auflaufen. Nur mit einem Sieg im direkten Duell gegen die Schanzer sichern sich die Löwen Relegationsplatz drei.

1860-Fans starten Spendenaktion 

Auf Sechzigs Anhänger ist bereits im Vorfeld der Partie Verlass! Kurz nach Bekanntwerden der Geldstrafe initiierte ein Löwen-Fan eine Spendenaktion für Mölders. Unter dem Titel "Spacko-Euro für die Wampe von Giesing" ist ein PayPal-Konto errichtet worden, um dem 36-Jährigen zu unterstützen.

Die Löwen-Fans sammeln "einen Spacko-Euro, bedeutet jeder darf Spenden wieviel er will, Spacko-Euro deshalb, da jeder Euro hilft. Wir helfen Sascha um zu zeigen, dass die Löwen Familie zusammenhält und gegenseitig hilft", heißt es bei der Spendenaktion.

Bereits über 4.000 Euro für Mölders gespendet

Und die Löwen-Fans geben Gas, das anfangs ausgegebene Ziel von 1.500 Euro ist  längst übertroffen. Nach nicht einmal 24 Stunden sind bereits 4.185,03 Euro zusammengekommen (Stand: 21.05.2021, 9 Uhr). 

Was Mölders mit der Spende macht, ist noch ungewiss. Mit Toren gegen Ingolstadt könnte sich der Löwen-Kapitän jedenfalls am besten für diese Aktion bei seinen Anhängern bedanken.