Meppen-Trainer Frings: Aufstieg? 1860 zählt zu den Topfavoriten

Für den TSV 1860 geht es am 1. Spieltag der neuen Saison zum SV Meppen. Torsten Frings, Trainer des Gastgebers, hat Respekt vor den Löwen – und zählt sie bereits jetzt zu den Aufstiegs-Kandidaten.
von  AZ
Trainer des SV Meppen: Torsten Frings.
Trainer des SV Meppen: Torsten Frings. © imago images / MIS

München - Am Samstag startet die Löwen gegen den SV Meppen (14 Uhr, Magenta Sport, NDR und im AZ-Liveticker) in die neue Drittliga-Saison.

Vor dem Duell im Emsland hat sich Meppen-Trainer Torsten Frings zum kommenden Gegner geäußert – und die Löwen kurzerhand zum Aufstiegskandidaten erklärt. "1860 München gehört für mich zu den Topfavoriten was die Aufstiegsplätze angeht. Die Löwen haben eine unheimliche starke Offensive. Eine Mannschaft, die sich sehr gut entwickelt hat, in allen Bereichen", so der 43-Jährige.

Frings: "Wir müssen hellwach sein"

In der Truppe von Trainer Michael Köllner warnt Frings vor allem vor einem Spieler: Sturm-Oldie Sascha Mölders, der auch in dieser Spielzeit wieder für die Löwen-Tore sorgen soll. "Sie sind spielstark, sich aber auch nicht zu schade, mal lange Bälle nach vorn zu schlagen. Und dann ist da eben mit Sascha Mölders ein Topstürmer, der mit allen Wassern gewaschen ist." Die Mannschaft dürfe Mölders "keine Sekunde aus den Augen lassen".

Frings glaubt an Punkte zum Liga-Auftakt. "Wir müssen hellwach sein, und unsere Stärken zu einhundert Prozent abrufen. Wir hatten eine konzentrierte und sehr intensive Vorbereitung. Jetzt gilt es das Erarbeitete auf den Platz zu bringen. Wir sind hochmotiviert und freuen uns auf den Saisonstart."