Fans des TSV 1860 dürfen sich über zahlreiche Free-TV-Spiele freuen!

Auch in der kommenden Spielzeit werden wieder zahlreiche Spiele des TSV 1860 auf den Dritten Programmen der Öffentlich-Rechtlichen übertragen. Doch die Fans müssen nicht einmal bis zum Saisonstart warten, bis sie ihre Löwen wieder kostenlos im TV sehen können.
von  Bernhard Lackner
Die Unterstützung der Fans ist dem TSV 1860 gewiss. (Symbolbild)
Die Unterstützung der Fans ist dem TSV 1860 gewiss. (Symbolbild) © IMAGO / Fotostand

München - Gute Nachrichten für die Fans des TSV 1860: Auch in der kommenden Saison werden wieder 86 der insgesamt 380 Drittliga-Partien frei empfangbar auf den Dritten Programmen übertragen - darunter werden auch wieder zahlreiche Spiele der Löwen sein. Der Kult-Klub von der Grünwalder Straße war schon in der vergangenen Saison mit 15 Free-TV-Spielen der Fernseh-Meister in der Dritten Liga.

Der Grund: Die Löwen ziehen wie eh und je und erfreuen sich auch weit über die Stadtgrenzen hinaus großer Beliebtheit, wie der BR auf AZ-Anfrage erklärt: "Weil die Löwen auch bei anderen ARD-Dritten auf überdurchschnittliches Interesse stoßen, kommen sie dabei relativ häufig zum Zuge." In einer ähnlichen Größenordnung wie in der Vorsaison plane man auch in der kommenden Spielzeit. Die genauen Festlegungen erfolgen aber kurzfristig und im Einklang mit der Terminierung der Spieltage durch den DFB.

TSV 1860: Wer alle Spiele sehen will, kommt an "Magenta Sport" nicht vorbei

Ein paar Einschränkungen gibt es allerdings. Die Dritten Programme dürfen ausschließlich Partien übertragen, die Samstags um 14 Uhr angesetzt sind. Zudem ist in den Übertragungsrechten festgeschrieben, dass eine Mannschaft höchstens 16 Mal im Free-TV übertragen werden darf. Die Löwen haben in der abgelaufenen Saison also schon fast das Maximum ausgeschöpft. Ob Sechzig auch in der kommenden Spielzeit so häufig im frei empfangbaren Fernsehen übertragen werden können, hängt von der Ansetzung durch den DFB ab.

Wer weiter ausschließlich alle Partien der Sechzger live sehen will, der wird also wohl oder übel auf den Pay-TV-Sender "Magenta Sport" angewiesen sein. Dort kostet ein Jahresabo für Kunden mit Telekom-Vertrag 4,95 Euro pro Monat. Kunden ohne Telekom-Vertrag zahlen monatlich 9,95 Euro (im Jahresabo) beziehungsweise 16,95 Euro (im Monatsabo).

TSV 1860 streamt alle Vorbereitungsspiele live

Übrigens: Wer seine Löwen endlich wieder live sehen will, der muss nicht einmal bis zum Saisonstart warten. Wie der Klub am Donnerstag mitteilte, werden sämtliche Vorbereitungsspiele im "Löwen-TV", dem YouTube-Kanal der Sechzger, kostenlos gestreamt. Kommentiert werden die Spiele von Pressesprecher Rainer Kmeth und Felix Hiller, dem großen Bruder von Löwen-Schlussmann Marco Hiller. Laut Mitteilung des Klubs dürfen sich die Fans bei den Übertragungen auch immer wieder auf Überraschungsgäste freuen.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Los geht's mit dem ersten Testkick am kommenden Mittwoch um 18 Uhr beim SV Heimstetten. Drei weitere Vorbereitungsspiele sind bereits fix terminiert, ein weiteres könnte noch dazukommen.