Haas: Comeback erst im Juni

Altstar Tommy Haas wird in dieser Saison nicht auf Asche aufschlagen. Der verletzungsgeplagte Hamburger verschiebt sein Comeback auf die Rasensaison im Juni.
von  dpa
Tommy Haas ist nicht fit genug für die BMW Open.
Tommy Haas ist nicht fit genug für die BMW Open. © dpa

München - Tommy Haas will erst mit Beginn der Rasensaison den nächsten Comeback-Versuch starten. Das verkündete der Tennis-Altstar am Dienstagabend am Rande des ATP-Turniers von München. "Ich hoffe, dass ich dann bereit bin für Gras", wurde der gebürtige Hamburger auf der ATP-Homepage zitiert.

Nachdem der 37-Jährige wegen der schon seit Monaten schmerzenden rechten Schulter den Start bei den BMW Open absagen musste, wird er auch bei den Masters-Turnieren von Madrid und Rom sowie den French Open als wichtigstem Sandplatzevent fehlen.

Die erste Veranstaltung des Jahres auf Rasen steigt in der Woche nach den French Open in Stuttgart, wo Haas' Manager Edwin Weindorfer der Turnierdirektor ist. Es folgen das Turnier von Halle, das Haas 2009 und 2012 gewonnen hat, und dann Ende Juni Wimbledon.

Haas hat seit knapp einem Jahr kein Turnier mehr bestritten.