Kolumne

EM-Kolumne von Julia Simic: DFB-Elf hat die Überzeugung gefehlt

Die Ex-Nationalspielerin ist ein Teil des Kolumnisten-Sixpacks der AZ. Diesmal schreibt sie über das glanzlose Ausscheiden der deutschen Mannschaft.
von  Julia Simic
AZ-Kolumnistin während der Fußball-Europameisterschaft 2021: Ex-Bayern-Fußballerin Julia Simic.
AZ-Kolumnistin während der Fußball-Europameisterschaft 2021: Ex-Bayern-Fußballerin Julia Simic. © Sven Hoppe/dpa, privat

Das Achtelfinal-Aus gegen England hat mich - wie wohl alle deutschen Fans - sehr enttäuscht. In der Anfangsphase dachte ich noch: Da geht heute was!

Die innere Überzeugung hat gefehlt

Aber nach zehn Minuten war dann bei der deutschen Elf alles wie weggeblasen. Plötzlich wurde total schlampig und unsicher agiert.

Als Spieler kennt man das ja, es gibt Partien, da zitterst du dir die Pässe nur so zu - und genauso hat das deutsche Spiel auf mich gewirkt.

Es hat die innere Überzeugung gefehlt. Allerdings: Wenn man die Leistungen - mal ausgenommen das Spiel gegen Portugal - während der EM und auch schon davor betrachtet, kam das vorzeitige Aus nicht überraschend.

Auch Löw trägt Verantwortung

Ein Stück weit ist auch Joachim Löw für dieses frühe Ausscheiden verantwortlich. Er wirkte gegen England - aber auch schon in den Spielen davor - ein wenig zu festgefahren, wollte unbedingt sein eigenes taktisches Ding durchziehen.

Bestes Beispiel sind seine Wechsel gegen die Three Lions, die ich überhaupt nicht nachvollziehen konnte. In der 92. den jungen Jamal Musiala zu bringen, macht bei diesem Spielstand gar keinen Sinn - und außerdem braucht gerade so ein Spieler doch Zeit, um in die Partie reinzukommen.

Fragliche Wechsel

In diesem Moment wechselt man vielleicht einen Stoßstürmer oder irgendeine kopfballstarke lange Kante ein, aber was soll Musiala denn in den letzten zwei Minuten noch bewirken?

Joachim Löw hat sich große Verdienste um den deutschen Fußball erworben. Aber ich glaube, die vielen fragwürdigen Entscheidungen zum Ende seiner Laufbahn haben doch sehr an seiner Reputation gekratzt.