Bayer Leverkusen gegen RB Leipzig: Farbbeutel-Attacke gegen Bus

RB Leipzig zieht mal wieder den Unmut von Fußball-Fans auf sich. Am Freitag attackierten in Leverkusen Unbekannte den Mannschaftsbus der Leipziger. Rudi Völler verurteilt die Attacke.
von  az
Die Spuren der Attacke waren auch im Stadion noch sichtbar.
Die Spuren der Attacke waren auch im Stadion noch sichtbar. © imago

Leverkusen - Unbekannte haben auf den Mannschaftsbus des Fußball-Bundesligisten RB Leipzig vor dem Duell bei Bayer Leverkusen eine Farbbeutel-Attacke verübt. Der Vorfall ereignete sich auf der Anfahrt zum Spiel einen Kilometer vor der BayArena. Die Farbbeutel trafen die Windschutzscheibe des RB-Gefährts.

RB Leipzig kann FC Bayern vom Thron stürzen

Zu Schaden kam niemand. "Wir können das nicht gutheißen", sagte Bayer-Sportchef Rudi Völler bei Sky: "Ich weiß nicht, ob es welche von Bayer Leverkusen oder andere waren, aber das können wir natürlich nicht hinnehmen. Das darf wirklich nicht sein." Leverkusens Trainer Roger Schmidt sagte, dieses Verhalten sei "völlig unnötig und respektlos".

"Es ist nicht schön, wenn aus der Dunkelheit plötzlich irgendwelche Verrückten angelaufen kommen und du nicht weißt, was kommt", sagte RB-Trainer Ralph Hasenhüttl. "Es ist traurig, aber da kann man nichts machen."