Rassismus-Vorfall: Fan-Banner am Campus des FC Bayern

Der Rassismus-Skandal am Campus des FC Bayern zieht weiter seine Kreise. Die Fans der Münchner werden mittlerweile ungeduldig.
von  AZ
Ein Banner wurde am Campus des FC Bayern aufgehängt.
Ein Banner wurde am Campus des FC Bayern aufgehängt. © Twitter@alex_muc86

München - Der FC Bayern entließ im August einen Nachwuchstrainer aufgrund eines Rassismus-Vorwurfes. Das sei "das erste Ergebnis einer derzeit stattfindenden internen Untersuchung" auf dem Bayern-Campus, hieß es damals in einer Mitteilung. 

Die Münchner kündigten zudem an, "dass die zugrundeliegenden Sachverhalte von der FC Bayern München AG weiter untersucht" werden. Weitere Ergebnisse blieben bisher allerdings aus - wohl zum Missfallen einiger Fans des Rekordmeisters.

Fans bezeichnen Rassismus-Kampagne als "reine Heuchelei"

So prangte am Nachwuchsleistungzentrum in dieser Woche ein großes Banner mit den Worten: "Keine Aufklärung, keine Konsequenz, nur Aussitzen." Zudem bezeichneten die Anhänger die Kampagne "Rot gegen Rassismus" als "reine Heuchelei". 

Mit der im März gestarteten Aktion will der FC Bayern "Haltung gegen Hass, Hetze und jede Art von Gewalt zeigen. Rassismus ist mit die schlimmste Form der Diskriminierung und hat in unserer Welt keinen Platz", so Vereinspräsident Herbert Hainer.

Der entlassene Mitarbeiter am Campus hat sich mittlerweile gegen die anonym erhobenen Vorwürfe gewehrt und Klage eingereicht.