Pep in Amsterdam: Geheimtreffen mit Manchester City

Pep Guardiola versicherte zuletzt, dass er sich voll und ganz auf seine verbleibenden Monate beim FC Bayern konzentrieren würde. Am Montag wurde der Spanier allerdings in Amsterdam gesehen, er traf sich mit Verantwortlichen seines neuen Arbeitgebers Manchester City.
von  az
Pep Guardiola wurde am Montag in Amsterdam gesichtet. Der Trainer traf sich mit Verantwortlichen von Manchester City.
Pep Guardiola wurde am Montag in Amsterdam gesichtet. Der Trainer traf sich mit Verantwortlichen von Manchester City. © dpa

München - Wie der englische "Mirror" berichtet, hat sich Pep Guardiola am Montag mit Txiki Begiristain, dem Sportdirektor von Manchester City, in Amsterdam getroffen. Der Spanier wurde vor einem Luxushotel in der niederländischen Hauptstadt fotografiert, als er gerade aus einem Auto stieg. Begiristain, ein alter Freund von Guardiola, soll rund zwei Stunden zuvor am Hotel angekommen sein.

Lesen Sie hier: Unter Guardiola - Kimmich Top - Götze Flop

Großes Thema waren angeblich Transfers, die in der kommenden Wechselperiode vollzogen werden sollen. Der englische Scheich-Klub soll vor allem an Spielern aus der niederländischen Eredivisie interessiert sein. Der englischen Zeitung nach, stehen der zentrale Mittelfeldspieler Riechedly Bazoer und der Außenverteidiger Jetro Willems auf Guardiolas Wunschzettel.

 

 

Rund vier Wochen nach der Bekanntgabe seines Wechsels auf die Insel ist der Bayern-Trainer also schon mit den Kader-Planungen für seinen künftigen Verein beschäftigt. Guardiola auf einer Pressekonferenz Anfang Februar: "Ich bin wie eine Frau, ich kann beide Situationen kontrollieren." Er ist sich also des Multitaskings in München und Manchester bewusst, auch in Bezug auf die Kaderplanung: "Kein Problem. Ich habe da ein großes Talent. Ich kann das."

Volle Konzentration auf den FC Bayern und den angepeilten Triple-Gewinn sieht dennoch anders aus.