Noten zum FC Bayern gegen Barcelona: Mit Kopf und Herz – die Offensive der Münchner brilliert

Der FC Bayern gewinnt gegen Barcelona mit 3:0 und schließt die Gruppenphase mit dem sechsten Sieg im sechsten Spiel ab. So hat der AZ-Reporter die Bayern-Stars gesehen. Die Noten für den Rekordmeister.
von  Maximilian Koch
Der FC Bayern schlägt Barcelona mit 3:0.
Der FC Bayern schlägt Barcelona mit 3:0. © IMAGO / Lackovic

München – Das war beeindruckend: Obwohl der FC Bayern schon als Gruppensieger feststand, zeigte das Team von Julian Nagelsmann gegen den FC Barcelona keine Schwächen, dominierte klar und gewann mit 3:0.

Wer besonders brillierte: Die Einzelkritik der AZ.

MANUEL NEUER – NOTE 3: Im Münchner Schneegestöber gleich gefordert. Packte gegen einen Fernschuss von Jordi Alba zu (7.). Sonst vor allem als Libero gefragt, spielte wie gewohnt gute Pässe.

BENJAMIN PAVARD – NOTE 3: Wichtige Rettungsaktion gegen Ousmane Dembélé, klärte per Grätsche vor dem einschussbereiten Angreifer (19.). Hielt sich mit Offensivaktionen zurück.

Musiala mit tollem Sololauf vor dem 3:0

NIKLAS SÜLE – NOTE 3: Erstmals seit über einem Monat wieder in der Startelf, eine Corona-Infektion hatte ihn gestoppt. Lucas Hernández saß auf der Bank. Souveräne Leistung in der Abwehrmitte.

DAYOT UPAMECANO – NOTE 3: Aufmerksam, hatte die Barça-Angreifer um Dembélé im Griff. Gelungener Auftritt des Franzosen.

ALPHONSO DAVIES – NOTE 2: Sehr auffällig auf der linken Außenbahn, hatte zu Beginn auch defensiv einiges zu tun. Höhepunkt: Legte Musiala mit einem tollen Sololauf das 3:0 vor. Bayerns Roadrunner.

CORENTIN TOLISSO – NOTE 3: Erneut als Sechser aufgeboten, bald wird Joshua Kimmich zurückkehren. Ordentlicher Auftritt, sehr engagiert in den Zweikämpfen. Hat sich als brauchbare Alternative im Zentrum erwiesen.

JAMAL MUSIALA – NOTE 2: Der 18-Jährige durfte mal wieder von Beginn an ran, er ersetzte Leon Goretzka, der wegen Problemen an der Patellasehne nicht im Kader stand. Und Musiala spielte gut, nach Coman-Flanke scheiterte er per Kopf (32.). Der Lohn kam später: Sein Tor zum 3:0 aus kurzer Distanz (62.).

Müller mit Jubiläumstreffer, Sané bester Bayern-Spieler

KINGSLEY COMAN – NOTE 2: Kaum zu stoppen von den Barça-Verteidigern, sprintete immer wieder die rechte Außenlinie entlang. Und spielte kluge Pässe. Legte so auch Sanés 2:0 vor. Sehr stark.

THOMAS MÜLLER – NOTE 2: Jubiläumstreffer für den 32-Jährigen. Und was für einer: Köpfelte nach Lewandowski-Flanke mit gaaanz viel Gefühl zum 1:0 ein (34.). Müllers 50. Tor in der Champions League, nun gleichauf mit Thierry Henry auf Rang sieben.

LEROY SANÉ – NOTE 2: Am 1:0 beteiligt, spielte Lewandowski frei. Und dann packte er den Hammer aus: Knallte den Ball aus der Distanz zum 2:0 ins Tor (43.), Marc-André ter Stegen griff daneben. Auch defensiv fleißig. Vergab noch völlig frei das 3:0 (48.). Extrem laufstark, bester Bayern-Spieler.

Lewandowski dieses Mal ohne Treffer

ROBERT LEWANDOWSKI – NOTE 2: Vergab eine Riesenchance, als er nach Müllers tollem Pass nicht mehr richtig hinter den Ball kam (28.). Pech. Konnte aber kurz danach jubeln: Leistete die famose Vorlage zum 1:0 per Flanke. Tanzte zuvor Gerard Piqué aus. Nur der eigene Treffer fehlte diesmal.

MARC ROCA – NOTE 3: Der Spanier bekam in der zweiten Halbzeit eine Bewährungschance, wurde für Tolisso eingewechselt (60.). Ordentlich.

Omar Richards – OHNE NOTE: Ersetzte Davies links hinten (71.). Ohne Probleme.

BOUNA SARR – OHNE NOTE: Für Coman eingewechselt (71.), spielte rechts solide.

MALIK TILLMAN und TANGUY NIANZOU kamen zu spät für eine Bewertung.

Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...