Neu-Bayer Kimmich im EM-Kader

Horst Hrubesch beruft Joshua Kimmich in den endgültigen Kader für die U21-Europameisterschaft in Tschechien. Auch ein Weltmeister und ein Champions-League-Sieger sind dabei.
von  az
Joshua Kimmich wechselt vom VfB Stuttgart (ausgeliehen an RB Leipzig) zum FC Bayern.
Joshua Kimmich wechselt vom VfB Stuttgart (ausgeliehen an RB Leipzig) zum FC Bayern. © Augenklick / firo Sportphoto/ Jürgen Fromme

Leogang - FC Bayern-Neuzugang Joshua Kimmich hat den Sprung in den endgültigen Kader der U21-Nationalmannschaft geschafft. Der Mittelfeldspieler, der im vergangenen Juli noch mit der U19 in Ungarn den Titel gewonnen hatte, wurde von Auswahlcoach Horst Hrubesch in den 23 Mann umfassenden Kader berufen.

Wann Kimmich in die Vorbereitung des FC Bayern einsteigen wird ist noch nicht klar und hängt auch vom Abschneiden der DFB-Auswahl ab. Trainingsauftakt der Mannen von Pep Guardiola ist am 1, Juli, dem Tag nach dem Finale.

Rekord: Juventus Turin löst FC Bayern ab

Neben Kimmich ist auch der ehemalige Bayern-Spieler Emre Can bei den Titelkämpfen in Tschechien (17. bis 30. Juni) am Start. Angeführt wird das Team vom ehemaligen Löwen, Kapitän Kevin Volland. Zudem laufen mit Matthias Ginter und Marc-Andre ter Stegen ein Weltmeister und ein Champions-League-Sieger für den DFB auf.

Das Aufgebot:

Tor: Timo Horn (1. FC Köln), Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)

Abwehr: Matthias Ginter (Borussia Dortmund), Christian Günter (SC Freiburg), Dominique Heintz (1. FC Kaiserslautern), Robin Knoche (VfL Wolfsburg), Julian Korb (Borussia Mönchengladbach), Nico Schulz (Hertha BSC)

Mittelfeld: Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg), Leonardo Bittencourt (Hannover 96), Emre Can (FC Liverpool), Kerem Demirbay (1. FC Kaiserslautern), Johannes Geis (FSV Mainz 05), Joshua Kimmich (RB Leipzig), Felix Klaus (SC Freiburg), Moritz Leitner (VfB Stuttgart), Yunus Malli (FSV Mainz 05), Max Meyer (Schalke 04), Amin Younes (1. FC Kaiserslautern)

Angriff: Serge Gnabry (FC Arsenal), Philipp Hofmann (1. FC Kaiserslautern), Kevin Volland (1899 Hoffenheim)