Manuel Neuers Aussagen zeigen, warum er der Beste der Welt ist

Bereits zum fünften Mal wird Bayerns Nr. 1 als Welttorhüter geehrt. "Er ist in der Form seines Lebens", schwärmt Trainer Hansi Flick
von  Maximilian Koch
Bayerns großer Rückhalt:Torhüter Manuel Neuer.
Bayerns großer Rückhalt:Torhüter Manuel Neuer. © dpa

München - Es hätte gar keinen anderen Sieger geben können als ihn: Manuel Neuer (34). Nach einer überragenden Saison mit dem FC Bayern und insgesamt fünf Titeln wurde der Kapitän und Keeper der Münchner zum fünften Mal als Welttorhüter ausgezeichnet.

Die Statistik-Vereinigung IFFHS (International Federation of Football History & Statistics) sah Neuer mit einer Punktzahl von 320 vor Jan Oblak (Atlético Madrid, 40 Punkte) und Alisson (FC Liverpool, 30 Punkte). Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona wurde Fünfter.

Manuel Neuer ist der König unter den Keepern

Für Neuer ist es nach 2013, 2014, 2015 und 2016 der fünfte IFFHS-Award. Der Nationalkeeper zieht dadurch mit Iker Casillas und Gianluigi Buffon gleich. Und am 17. Dezember könnte für Neuer bei der von der Fifa durchgeführten Welttorhüter-Wahl im Rahmen der "The Best"- Awards ja noch ein weiterer Titel hinzukommen. Genauer gesagt: Neuer, der König der Keeper, ist auch für diesen Preis der haushohe Favorit.

"Wenn ich an meine Verletzungen zurückdenke, wie ich mich zurückkämpfen musste, ist die Auszeichnung etwas ganz Besonderes, gerade auch in meinem Alter", sagte Neuer: "Ich bin meinen Mitspielern gegenüber dankbar, genauso meinen Trainern. Es ist nicht nur ein Titel für den Torhüter, sondern für die ganze Mannschaft."

Flick: Neuer "bringt die Sicherheit, die man als Abwehr braucht"

Bayern-Coach Hansi Flick erklärte, die Wahl Neuers sei "absolut zu Recht" erfolgt: "Er ist in der Form seines Lebens, er bringt die Sicherheit, die man als Abwehr braucht." Und das wohl noch einige Jahre. Bis 2023 läuft Neuers Vertrag bei Bayern, ein Karriereende ist nicht in Sicht. "Ich bin gesund und habe Spaß, mit der Mannschaft zu spielen."

Er merke, so Neuer weiter, "dass ich gebraucht werde. Es ist wichtig, dass man den Ehrgeiz hat und die Motivation, das ist bei mir der Fall. Fußball ist einfach ein schöner Sport."