Keine Geisterspiele! FC-Bayern-Fans fordern Saison-Unterbrechung

Das Coronavirus hat mittlerweile auch den Fußball voll unter Kontrolle. Jetzt haben sich die Fans des FC Bayern klar gegen Geisterspiele in der Bundesliga positioniert. Ihre Forderung stattdessen: Eine komplette Unterbrechung der Saison.
von  AZ
Die Anhänger des FC Bayern werden ihre Mannschaft nicht zum Auswärtsspiel bei Union Berlin begleiten.
Die Anhänger des FC Bayern werden ihre Mannschaft nicht zum Auswärtsspiel bei Union Berlin begleiten. © imago images/ kolbert-press

München - Schon jetzt ist klar, dass der kommende Spieltag in die Geschichte des deutschen Fußballs eingeben wird. Zum ersten Mal überhaupt werden am kommenden Wochenende in der Bundesliga alle Spiele aufgrund des Coronavirus' ohne Fans ausgetragen. Für viele Anhänger sind solche Geisterspiele aber keine Lösung. Aus diesem Grund fordern die Fans des FC Bayern jetzt eine komplette Unterbrechung des Spielbetriebs. 

Club Nr. 12 fordert Unterbrechung der Saison

In einer Stellungnahme haben sich der Club Nr. 12 und die Gruppen der Südkurve zu den kommenden Geisterspielen geäußert. Dabei kritisieren sie auch die Maßnahmen des DFB. "Wir kritisieren die momentane Lösung der Geisterspiele und fordern die Verbände eindringlich dazu auf den Spielbetrieb auszusetzen", heißt es in der Mitteilung der aktiven Bayern-Fans.

Im Anschluss loben sie das Verhalten der Fans in Italien, wo das Coronavirus in Europa in diesen Tagen am stärksten verbreitet ist. "Blickt man nach Italien sehen wir ein land im Lockdown, in dem sich gleichzeitig viele Menschen, explizit auch Ultras, maximal solidarisch verhalten und ihr eigenes Sozialleben hinten anstellen, um die weitere Ausbreitung des Virus' zu verhindern. Dabei geht es nicht um die Angst selbst zu erkranken, sondern um den Schutz von Risikopatienten und darum, die Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern", so der Club Nr. 12.

Bayern-Fans werden nicht nach Berlin reisen

Wie die Fans des FC Bayern in ihrer Stellungnahme erklärten, werden sie ihre Mannschaft nicht zum Auswärtsspiel bei Union Berlin am kommenden Samstag begleiten. Zudem werden die Anhänger die kommenden Heimspiele nicht vor den Toren der Allianz Arena verfolgen.

Die Anhänger des FC Bayern werden ihre Mannschaft nicht zum Auswärtsspiel bei Union Berlin begleiten.
Die Anhänger des FC Bayern werden ihre Mannschaft nicht zum Auswärtsspiel bei Union Berlin begleiten. © imago images/ kolbert-press

Bayern-Anhänger: Fußball ohne Fans ist wertlos

Den Anhängern des deutschen Rekordmeisters zufolge sei Fußball ohne die Unterstützung der Fans im Stadion wertlos. Der Sport würde dadurch seine Emotionen verlieren. Ähnlich äußerten sich zuletzt auch schon viele Trainer, Funktionäre oder auch Spieler.

"Viele Fans opfern seit Jahren einiges, um ihrem Herzensverein überall hin zu folgen. Diese Möglichkeit wird uns nun genommen, den Vereinen fehlen die Einnahmen und den Mannschaften die Unterstützung in der entscheidenden Phase der Saison, Fußball ohne Fans ist wertlos!", so die Anhänger des FC Bayern.

Im Anschluss nehmen die Verantwortlichen auch noch Bezug auf die Situation in der Champions League, wo Fans der Heimmannschaften ihre Teams vor den Stadien frenetisch empfangen haben. "Abschließend möchten wir noch darauf aufmerksam machen, dass alle Maßnahmen ad absurdum geführt werden, wenn sich die Fans vor dem Stadion sammeln, wie z.B. in Valencia oder in Paris."

Lesen Sie hier: Champions-League-Saison soll unterbrochen werden!