Fiorentina soll Gomez 5,5 Millionen pro Jahr bieten

Zwar hat auch Atletico Madrid eine Fühler nach Mario Gomez ausgestreckt, doch Favorit bleibt Florenz. Die Toskaner locken den abwanderungswilligen Bayern-Stürmer mit einem fürstlichen Gehalt  
von  SID

Zwar hat auch Atletico Madrid eine Fühler nach Mario Gomez ausgestreckt, doch Favorit bleibt Florenz. Die Toskaner locken den abwanderungswilligen Bayern-Stürmer mit einem fürstlichen Gehalt

München - Der AC Florenz will tief in die Tasche greifen, um sich die Dienste des deutschen Nationalspielers Mario Gomez zu sichern. Nach Angaben der "Gazzetta dello Sport" soll der 27-Jährige bei einem Wechsel von Bayern München in die Toskana per annum 5,5 Millionen Euro kassierten. Bei Bayern soll Gomez rund zehn Millionen verdienen - allerdings brutto.

Er müsste bei einem Wechsel in die Toskana also keine bis kaum Gehaltseinbußen auf sich nehmen. Die Fiorentina bietet dem Ex-Stuttgarter, der noch noch einen Vertrag bis 2016 bei den Bayern besitzt, angeblich einen Fünfjahreskontrakt an. 

 

Lesen Sie hier: Gomez-Berater in Italien

 

Allerdings ist fraglich, ob Florenz die mögliche Ablösesumme von mindestens 30 Millionen Euro für den Torjäger stemmen kann. Die Fiorentina hatte in der abgelaufenen Saison der Serie A den vierten Platz belegt und will sich für die Aufgaben im Europacup verstärken. Laut Medienangaben sei der Klub derzeit nur bereit, maximal 20 Millionen Euro in Gomez zu investieren.