FC Bayern: Champions League bis auf Weiteres ausgesetzt

Die Sportwelt steht wegen des Coronavirus' still – die internationalen Wettbewerbe sind laut der Uefa "bis auf Weiteres ausgesetzt". Laut einem Medienbericht sollen die Termine für die Champions League und die Europa League um knapp einen Monat nach hinten verschoben werden.
von  AZ
Wann in der Allianz Arena wieder die Champions-League-Hymne ertönt, ist noch unklar. (Archivbild)
Wann in der Allianz Arena wieder die Champions-League-Hymne ertönt, ist noch unklar. (Archivbild) © imago images / Sven Simon

München - Die Europäische Fußball-Union (Uefa) hat im Zuge der EM-Verschiebung auch die Aussetzung aller anderen UEFA-Wettbewerbe bekannt gegeben. Bis es eine andere Verlautbarung gibt, werden demnach in der Champions und Europa League keine Spiele stattfinden.

Auch die Frauen-Wettbewerbe werden ruhen. Die für Ende März angesetzten Länderspiele sollen ebenso wie die Play-offs zur EM Anfang Juni ausgetragen werden, sofern es die Corona-Pandemie zulässt.

EM-Verschiebung verschafft Klubs wertvolle Zeit

Sowohl die Champions League als auch die Europa League wurden während der Achtelfinals unterbrochen. Aus Deutschland ist neben RB Leipzig, das sich bereits für das Viertelfinale qualifiziert hat, auch noch der FC Bayern in der Königsklasse vertreten. Die Münchner setzten sich im Hinspiel beim FC Chelsea souverän 3:0 durch, das Rückspiel war ursprünglich für Mittwochabend angesetzt.

Wie die spanische Sporttageszeitung "Marca" berichtet, sollen die Finals von Champions League und Europa League rund einen Monat später stattfinden als geplant. Das Finale der Champions League soll demnach am 27. Juni statt am 30. Mai ausgetragen werden, das Finale der Europa League drei Tage früher.

Die Austragungsorte bleiben dem Bericht zufolge dieselben. Möglich ist dies durch die Absage der für diesen Sommer geplanten Europameisterschaft, die aufgrund des Coronavirus' auf 2021 verschoben wird.

Lesen Sie auch: Wie der FC Bayern in die Normalität finden will