Champions-League-Auslosung: FC Bayern droht der FC Barcelona

Der FC Bayern greift auch in der Champions League nach dem Titel. Bevor das Finalturnier am 7. August in Lissabon startet, werden am Freitag in Nyon die Viertel- und Halbfinalpaarungen ausgelost. Die Zeremonie beginnt um 12 Uhr. Verfolgen Sie die Auslosung im AZ-Liveticker.
von  AZ
Am Freitag wurden die verbleibenden Runden in der Champions League ausgelost.
Am Freitag wurden die verbleibenden Runden in der Champions League ausgelost. © Harold Cunningham/UEFA via Getty Images/dpa

Der FC Bayern greift auch in der Champions League nach dem Titel. Bevor das Finalturnier am 7. August in Lissabon startet, wurden am Freitag in Nyon die Viertel- und Halbfinalpaarungen ausgelost. Der Ticker zum Nachlesen.

Nyon - Ein Traumlos sieht anders aus: Sollte sich der FC Bayern im Rückspiel gegen Chelsea durchsetzen, treffen die Münchner entweder auf den FC Barcelona oder den SSC Neapel, die sich im Hinspiel 1:1 trennten. In einem möglichen Halbfinale könnte es zu einem Wiedersehen mit Pep Guardiola kommen.

Diese Teams haben sich bereits für das Viertelfinale qualifiziert: Paris Saint-Germain, Atletico Madrid, Atalanta Bergamo, RB Leipzig

Diese Teams können sich noch fürs Viertelfinale qualifizieren: FC Bayern/FC Chelsea, SSC Neapel/FC Barcelona, Real Madrid/Manchester City, Olympique Lyon/Juventus Turin

Diese Viertelfinal-Paarungen stehen fest:
Real Madrid/Manchester City - Olympique Lyon/Juventus Turin
RB Leipzig - Atlético Madrid
FC Bayern/FC Chelsea - SSC Neapel/FC Barcelona (Freitag, 14. August, 21 Uhr)
Atalanta Bergamo - Paris Saint-Germain

Ein mögliches Halbfinale des FC Bayern würde am Mittwoch, 19. August um 21 Uhr stattfinden.


12.35 Uhr: Das war's dann auch mit der Auslosung. Wir verabschieden uns hiermit aus dem AZ-Liveticker und wünschen ein schönes Wochenende. Bis zum nächsten Mal!

12.33 Uhr: Gastgeber Pinto will sich wieder Stimmen von den Verantwortlichen einholen, aber erneut gibt es technische Probleme...

12.30 Uhr: Das deutsche Duell zwischen Bayern und Leipzig wird es also frühestens im Finale geben. Im Viertelfinale treffen die Sachsen auf Atlético Madrid, im Halbfinale würde dann der Sieger aus Bergamo-PSG warten.

12.28 Uhr: Weiter geht's mit den Halbfinals: Der Sieger aus Viertelfinale 1 misst sich mit dem Sieger aus Viertelfinale 3. Heißt: Der Sieger aus Real Madrid/Manchester City - Olympique Lyon/Juventus Turin wird auf den Sieger von FC Bayern/FC Chelsea - SSC Neapel/FC Barcelona treffen. Im Halbfinale könnte es also zum Kracher gegen Pep Guardiola und Manchester City kommen!

12.27 Uhr: Das Viertelfinale wird mit der Paarung Atalanta Bergamo gegen Paris Saint-Germain komplettiert.

12.26 Uhr: Die Bayern treffen - wenn sie sich gegen Chelsea durchsetzen - auf den Sieger des Duells zwischen Neapel und Barcelona!

12.25 Uhr: RB Leipzig trifft auf Atlético Madrid...

12.24 Uhr: Als erstes wird das Pärchen Real Madrid und Manchester City gezogen. Der Sieger des Duells wird entweder auf Olympique Lyon oder Juventus treffen.

12.22 Uhr: Jetzt geht's endlich an die Kugeln! Zunächst werden die Viertelfinals ausgelost.

12.20 Uhr: Neben Marchetti wird auch der ehemalige BVB-Spieler Paulo Sousa, der die Champions League zweimal gewinnen konnte, auf der Bühne begrüßt.

12.17 Uhr: Der stellvertretende Uefa-Generalsekretär Giorgio Marchetti erklärt zunächst das Prozedere der Auslosung und dankt den Pflegekräften, die in den vergangenen Wochen ein Herkulesaufgabe zu erledigen hatten.

12.14 Uhr: Guillermo Amor spricht nun für den FC Barcelona. Die Katalanen spielen im Achtelfinal-Rückspiel gegen Neapel. Damit sind die Wortbeiträge abgeschlossen - gleich geht's weiter mit der Auslosung!

12.12 Uhr: Die Bayern sind da offenbar deutlich besser vorbereitet - sie werden von Jörg Wacker und Markenbotschafter Giovane Elber vertreten. "Natürlich wollen wir zu den Favoriten in der Champions League zählen", sagt der Brasilianer, der die Königsklasse mit den Bayern 2001 gewinnen konnte.

12.10 Uhr: Weiter geht es mit einigen Interviews. Während es bei der Schalte mit Giorgio Chiellini von Juventus Turin keine Probleme gibt, sind die Vertreter von Atlético und Real Madrid nicht zu verstehen. Es menschelt bei den spanischen Großklubs.

12.06 Uhr: Nun folgt ein Zusammenschnitt mit Videos, die die Trainingsarbeit der Stars während des wochenlangen Lockdowns zeigen.

12.03 Uhr: Zunächst gibt es ein Highlight-Video mit den schönsten Toren der bisherigen Saison - selbstverständlich sind da auch die Bayern vertreten.

12.00 Uhr: Los geht's! Gastgeber Pedro Pinto begrüßt die Zuschauer im Hauptquartier der Uefa im schweizerischen Nyon. Ebenso wie die Medienvertreter sind heute auch die Verantwortlichen der Vereine nicht selbst vor Ort. Sie verfolgen die Auslosung per Videoschalte.

11.57 Uhr: Heute wird es insgesamt drei Ziehungen geben: Für das Viertelfinale, das Halbfinale und für das Team, das im Endspiel das theoretische Heimrecht besitzt. Einen Länderschutz gibt es übrigens nicht, die Bayern könnten also im Viertelfinale auch auf das bereits qualifizierte RB Leipzig treffen.

11.55 Uhr: Gute Nachrichten gab es für die Bayern bereits gestern. Wie die Uefa am Donnerstag mitteilte, dürfen die Bayern ihr noch verbleibendes Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea in der heimischen Allianz Arena bestreiten. Im Hinspiel setzte sich das Team von Hansi Flick 3:0 durch.

11.50 Uhr: Hallo und herzlich willkommen im AZ-Liveticker! Um 12 Uhr werden in Nyon die Viertel- und Halbfinalpaarungen für die Champions League ausgelost. Auf wen könnten die Bayern treffen, wenn sie sich gegen Chelsea durchsetzen?


Jürgen Klopp hat sich schon einmal festgelegt. Seine Favoriten auf den Gewinn der Champions League sind der FC Bayern München und Pep Guardiolas Manchester City, sagte der Trainer des bereits ausgeschiedenen Titelverteidigers FC Liverpool am vergangenen Wochenende. Die beiden im August im Finale: "Das wäre ein interessantes Spiel!" Ansonsten gibt es aber wie in so vielen Fragen der Corona-Zeit noch eine Menge großer Unwägbarkeiten.

Denn bevor sich die beiden vermeintlichen Favoriten FC Bayern und Man City mit ihren möglichen Viertelfinal-Gegnern befassen können, müssen sie erst einmal die Hals über Kopf im März unterbrochene Runde der besten 16 beenden. 

FC Bayern: Pause vor Champions League als Nachteil?

Zumindest ist nun klar, dass das Achtelfinal-Rückspiel des FC Bayern gegen den FC Chelsea (Hinspiel 3:0) in der Allianz Arena stattfindet. Das beschloss die UEFA am Donnerstag. 

In Spanien, England und vor allem Italien wird nun bis sehr nah an die Champions-League-Endrunde heran weitergespielt, und die Frage ist: Ist es ein Vorteil für die Bayern, noch einmal knapp zwei Wochen Urlaub machen zu können? Oder verlieren sie dadurch ihren Rhythmus?

Lesen Sie auch: Mehr Mitläufer als Superstar - Ex-Bayern-Trainer zweifelt an Sané