Boateng erklärt: Deshalb färbte ich mir die Haare lila

Vor dem Duell mit dem FC Sevilla hat Jérôme Boateng das Geheimnis um seine lila Haarpracht gelüftet. "Wie bei jedem Gegner haben wir Respekt, wissen aber auch um unsere Stärke", sagte der Innenverteidiger mit Blick auf den Supercup.
von  AZ/dpa
Bayern-Star Jérôme Boateng (32) mit lila Haaren.
Bayern-Star Jérôme Boateng (32) mit lila Haaren. © Tobias Hase/dpa/Archiv

München/Budapest - Der FC Sevilla ist in seinen Augen eine echte Endspielmannschaft, doch Jérôme Boateng sprüht vor Selbstbewusstsein. "Sie haben viel Erfahrung durch die ganzen Finals, die sie gespielt haben. Es wird schwierig. Aber solche Spiele sind genau das, was wir brauchen, um zu sehen, wie weit wir sind", sagte der Profi des FC Bayern vor dem Supercup-Duell am Donnerstag (21 Uhr, Sky, DAZN und im AZ-Liveticker).

Der 32-Jährige lüftete im Interview auf der Vereins-Webseite auch das Geheimnis über seine neuerdings lila gefärbten Haare. "Es war eine Wette", sagte der Innenverteidiger. Vor der Reise der Münchner zum siegreichen Champions-League-Finalturnier in Lissabon habe er diese mit "einem Freund" geschlossen.

Boateng: Das steckt hinter seiner lila Haarpracht

"Er hat gesagt, er ist sich sicher, dass wir gewinnen werden", erklärte Boateng. Die beiden wetteten: "Wenn wir gewinnen, muss ich meine Haare lila färben. Falls nicht, würde er das sofort machen." Er sei davon "überrascht" worden und habe direkt zugestimmt.: "Ich kann damit ganz gut leben, wenn ich mir die Haare aus so einem guten Grund färbe." Wer der Freund ist, verriet der Ex-Nationalspieler nicht.

Boateng war in den letzten Monaten keine wirkliche Stammkraft mehr, nun gehört er zu den wenigen Menschen, die das Triple gleich zwei Mal gewinnen konnten. "Ich war gesund, habe gut trainiert und durch den Trainerwechsel wieder die Chance bekommen. Ich glaube, ich habe das Vertrauen mit Leistung zurückgezahlt", sagte er über seinen aktuellen Aufwärtstrend.

Boateng: "Sevilla hat viel Qualität in der Mannschaft"

Supercup-Gegner FC Sevilla erwartet er als unangenehmen Gegner, die Mannschaft habe nicht umsonst in den vergangenen Jahren die Europa League und zuvor auch den Uefa-Cup gewonnen. Boateng: "Sevilla hat viel Qualität in der Mannschaft. Wie bei jedem Gegner haben wir Respekt, wissen aber auch um unsere Stärke. Wir wollen ein gutes Spiel machen und den Titel holen."