Auslosung Champions League: Bloß nicht Barca!

Mit dem BVB, Real Madrid oder Barcelona drohen Bayern echte Kracher. Experte Wolff Fuss macht für die AZ den Check: Wie er die Halbfinal-Chancen sieht
von  Patrick Strasser

MÜNCHEN Nach dem Beinahe-GAU, der 0:2-Pleite im Achtelfinal-Rückspiel gegen Arsenal, sagte Bayerns Thomas Müller mit Blick auf die nächste Runde: „Wer sich Barcelona wünscht, ist ein Masochist.” Doch Barca droht bei der Auslosung fürs Viertelfinale (Termine: 2./3. sowie 9./10. April).
Am Freitag ab 12 Uhr schauen die acht Teilnehmer nach Nyon (Eurosport, Sky live). Sky-Kommentator Wolff Fuss analysiert mit Moderatorin und Freundin Anna Kraft die Paarungen. Für die AZ checkt er vorab: Gegen wen würde Bayern weiterkommen – und zu wie viel Prozent.

GALATASARAY ISTANBUL 2001 war das türkische Team zuletzt unter den besten Acht Europas. Fuss: „Ein Duell mit dem Schalke-Bezwinger wäre eine doppelte Vergangenheitsbewältigung: Man träfe auf Wesley Sneijder, der 2010 für Inter Mailand spielte und das Finale von Madrid 2:0 gewann. Und bei Didier Drogba, den Partycrasher vom Finale dahoam, wären in der Bayern-Abwehr alle Sinne geschärft. Ein reizvolles Los – auch sportlich. Weiter zu 100 Prozent

FC MÁLAGA Noch nie traf Bayern auf die Spanier. Fuss: „Diese zusammengekaufte Truppe ist ein wahrer Desperado-Haufen, ein irrer Klub, kommende Saison international gesperrt, weil sie gegen das Financial Fairplay verstoßen haben. Wäre ein nettes Los, die Rückkehr der Ex-Familienmitglieder Roque Santa Cruz und Martin Demichelis. Das Halbfinale? 100 Prozent

PARIS ST. GERMAIN Fuss: „Sie haben bisher keinen Großen besiegt, kamen gegen Kiew, Porto, Zagreb und nun Valencia weiter. Ein reizvolles Los, vor allem wegen Ibrahimovic und Popstar David Beckham. Für Bayern wäre der neue französische Glamourklub ein roter Teppich ins Halbfinale.100 Prozent

JUVENTUS TURIN Fuss: „Es ist ein alter Hut, dass Bayern sich gegen Italiener traditionell schwer tut. Juve verteidigt grimmig, hat in Buffon und Pirlo echte Superstars, aber trotzdem nicht die Stärke vergangener Tage. Dennoch: Das packt Bayern. 70 Prozent

BORUSSIA DORTMUND 1998 beim einzigen Europacup-Duell schied Bayern im Viertelfinale aus (0:0, 0:1 n. V.). Fuss: „Das wäre ein hochemotionales Duell. Der Ex-Angstgegner hat nach dem Pokalspiel seinen ganz großen Schrecken erstmal verloren. Tagesform und Einzelaktionen würden entscheiden.” 60 Prozent

REAL MADRID Im Frühjahr kam Bayern via Elfmeterschießen ins Endspiel. Fuss: „Man kennt sich. Eine haarscharfe Sache. Ich sehe Real besser als 2012, aber Bayern auch. Die Truppe liegt den Bayern traditionell. Und deren Angst vor der Bestia Negra ist kein Gerücht. 55 Prozent

FC BARCELONA Gegen ihn verlor Bayern ein Mal – 2009 mit 0:4. Fuss: „Barca ist der Topfavorit, vor allem nach dem 4:0 gegen Milan. Ein Duell im Viertelfinale käme zu früh, wäre extrem schwierig. Bayern wäre der Außenseiter. Daher sind’s nur 35 Prozent