"Zu anspruchsvoll": Haushälterin von William und Kate hat gekündigt

Sie war sehr erfahren, dennoch hat eine Haushälterin von William und Kate jetzt gekündigt. Angeblich wurde ihr der Job bei den Royals zu anstrengend.
von  (hub/spot)

Sie war sehr erfahren, dennoch hat eine Haushälterin von William und Kate jetzt gekündigt. Angeblich wurde ihr der Job bei den Royals zu anstrengend.

Etwa 40.000 Euro im Jahr für kochen, putzen und einkaufen: Dieser Job im Haushalt von Prinz William (34) und Herzogin Kate (35) ist nun offenbar wieder zu haben. Eine Haushälterin soll angeblich gekündigt haben, nachdem ihre Aufgaben "zu anspruchsvoll" geworden seien, berichtet "The Sun".

Die 35-Jährige soll demnach seit zwei Jahren für die Royals auf deren Landsitz in Norfolk gearbeitet haben, wollte aber angeblich nicht noch mehr Zeit im Londoner Kensington Palace verbringen, in dem auch Prinz Harry (32) lebt. Eigentlich wollten William und Kate die Zahl ihrer Angestellten erhöhen, heißt es weiter, daher komme die Kündigung nun ungelegen. Die beiden sollen mit ihren Kindern bald hauptsächlich in London leben. Prinz George (3) wird dort auch zur Schule gehen. (Mehr Infos über die Royals bietet "Queen Elizabeth II. und die königliche Familie: Ein Leben für die Krone". Hier gibt es das Buch)

Ein Insider vom Sandringham-Anwesen der Queen wird von der "Sun" mit folgenden Worten zitiert: Die unzufriedene Haushälterin sei eine "hart arbeitende" Frau, aber die Anforderungen seien zu viel geworden, "sogar für sie". "Sie wollten, dass sie mehr Zeit im Kensington Palace verbringt und ihre Arbeit wurde immer mehr." Ihre Kündigung stehe fest - und das ist offenbar ein großer Verlust für den Haushalt: Prinz George und seine Schwester Charlotte (2) sollen sie sehr gemocht haben. Zuvor soll die Angestellte bereits fünf Jahre bei Prinz Haakon (43) und Mette-Marit (43) in Oslo sowie im Buckingham Palace bei der Queen gearbeitet haben.